09.03.2014

Südafrikareise von Angela Maier

Reisebericht: 1.-8.03.2014 Pretoria – Marakele Nationalpark – Pilanesberg Ivory Tree Lodge

Wir waren jetzt eine Woche zum ersten Mal in Südafrika und haben auch zum ersten Mal mit Umfulana gebucht. Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass es eine beeindruckende, super organisierte und sehr schöne Woche war!
Alles war perfekt, abwechslungsreich und persönlich von Umfulana organisiert und es hat alles super geklappt. Wir werden sicher wieder mit Umfulana reisen.

Die ersten beiden Nächte haben wir im Touraco Guesthouse in Pretoria verbracht. Bei Hartmut und Irene wurden wir sehr nett empfangen und persönlich betreut. Ein sehr schönes Zimmer in einem Haus mit gepflegtem Garten und super Frühstück von Irene haben den Urlaub entspannt beginnen lassen. Hartmut hat selber zwei geführte Touren nach Soweto und Pretoria für uns durchgeführt und uns mit seinem umfangreichem Wissen beeindruckt.

Danach ging es weiter in den Marakele National Park ins Tlopie Tent Camp. Hier waren wir in gut ausgestatteten, rustikalen Pfahl-Zelten weitere zwei Nächte untergebracht. Das Zeltcamp ist nicht eingezäunt, so dass wir am zweiten Morgen von Affen auf unserer Veranda geweckt wurden. Wir haben den Park auf eigene Faust erkundet und am zweiten Tag eine geführte Tour mit dem Ranger Sidney vor Ort am Eingang zum Reservat gebucht. Diese geführte Tour können wir nur wärmstens empfehlen! Nicht nur dass mann zusätzlich viele Infos zu den Tieren aus erster Hand bekommt, da der Ranger auch off-Road fahren kann, kamen wir hier noch viel näher an die Tiere heran und haben viele beeindruckende Erfahrungen mitnehmen dürfen. Aber auch auf eigene Faust, könnte man hier viele Tiere aus nächster Nähe beobachten und geniessen.
Das Camp sollte man allerdings nur mit einem Allrad-Auto besuchen. Da die Strassen teilweise sehr ausgewaschen sind, ist es ansonsten nicht möglich alle Wege zu befahren und macht sicher nicht so viel Spass.
Der Shop am Eingang zum Park ist sehr spärlich bestückt. Deshalb empfehlen wir allen Besuchern sich schon im Thabazimbi (ca 10km vor dem Parkeingang) im Supermarkt mit Lebensmitteln zu versorgen. Vom Parkeingang bis zu den Zelten ist man ca 45min unterwegs.

Anschließend haben wir dann noch drei Nächte im Ivory-Tree Lodge im Pilanesberg Nationalpark verbracht. Diese wunderschöne, gehobene Lodge bietet täglich zwei Pirschfahrten an. Man hat für die Zeit des Aufenthalts einen Ranger zugeordnet, der für alle Fragen zur Verfügung steht. Diese persönliche Betreuung war echt super und wir haben alle Tiere gesehen, die wir uns gewünscht haben (Leoparden, Löwen, Elefanten, Rhinos, Hippos um nur Einige zu nennen). Der Service und das Essen waren super und wir haben auch diese Tage sehr genossen.

Vielen Dank für die tolle Organisation dieser schönen Reise!



Nach Oben