Südafrikareise von Oliver, Rosalie und Janina Martiny - Südafrika - 2017
28.08.2017

Südafrikareise von Oliver, Rosalie und Janina Martiny

Unser großer Wunsch echte Tiere hautnah zu sehen, ging in Erfüllung.

Ein Schisser fliegt mit seinen Mädchen nach Afrika....
Reisetour: Pretoria – Hazyview – Sabi Sand – Komatipoort – Manyoni Private Game Reserve – iSimangaliso Wetland Park – Dolphin Coast – Hermansburg – Nambiti Conservancy – Johannesburg (Belfast) – Victoria Falls

Lieber Herr Tobias Garstka, liebes Umfulana Team,
kaum zu glauben, unsere 23 tägige Afrika Rundreise sind nun wieder Vergangenheit. Jedoch nur der rasenden Zeit geschuldet, ansonsten ist noch alles so wirklich nah, als wären wir noch mittendrin. Unser großer Wunsch echte Tiere hautnah zu sehen, ging in Erfüllung.

Wir möchten uns vorallem bei Ihnen Herr Garstka, für Ihre ausnahmslose Geduld im Vorfeld unserer Reisebedanken. Die ständig unkontrollierten Anrufe meines Mannes, mit seinen vielen nervenden und teils immer wiederkehrenden Fragen, konnten Sie jederzeit Stand halten und Ihn teils auch beruhigen. Nur seine extreme Angst vor der großen weiten Welt, konnten Sie Ihm leider nicht nehmen. Was zu Folge hatte, das Sie mehrere Schutzmassnahmen (Mietwagen wurde uns in die erste Lodge gebracht, nicht alleine den Krüger National Park befahren, sondern lieber außen rum über Land und Straße...) einbauen mussten.

Letztendlich begann unsere große Reise nach South Africa am 1. August. Gleich am dritten Tag unserer Reise mussten wir mit einem defekten Reifen in die Werkstatt, wo uns aber umgehend geholfen wurde. Für die nächste Afrika Rundreise würde ich mir ein Allrad Fahrzeug wünschen. Ausser in Johannesburg waren je zwei Übernachtungen in jeder Unterkunft vorgesehen. Heute muss ich ehrlicherweise aber auch sagen, in einigen Lodge hätte auch eine Übernachtung völlig gereicht, in anderen wiederum wäre ich auch gerne etwas länger geblieben. Nachdem wir ziemlich schnell Monkeys und Paviane sehen durften, ließen sich die großen Tiere (regional bedingt) leider noch auf sich warten. Am 5. August waren wir nun endlich im ersten Reservat „Elephanten Plains“ in Sabi Sand angekommen und konnten auch gleich an die erste Nachmittags Pirschfahrt teilnehmen. Nun endlich begann für uns (speziell für mich) die eigentliche Reise. Die Tiervielfahrt in den Reservaten ebenso wie im Krüger Nationalpark waren enorm und für uns das Highlight. Neben den Bige Five durften wir auch eine Gepardenmami mit Ihren zwei Teenie beim Relaxen sowie Nilpferde, Krokodile, Zebras, Warzenschweine, Geier, und viele weitere Tiere beobachten. Sogar das sehr seltene und scheue Gürteltier konnten wir sichten. Es war einfach Mega Toll.
Ich könnte jetzt unendlich weiter schreiben, was aber doch den Rahmen sprengen und bei den Lesern eventuell schnell die Lust am weiterlesen eintreten könnte.
Daher kurz um, uns hat das Africa Fieber gepackt!
Danke Umfulana



Nach Oben