11.09.2006

Südafrikareise von Rolf Martin

Hier ein kurzer Bericht von der Reise.
Die Reise ist optimal abgelaufen und alles hat bestens geklappt.
Alle Unterkünfte waren sehr zufriedenstellend bis ausgezeichnet.
Einige Kommentare im Detail:
Guest house in Kapstadt: sehr gute Lage und freundlich, wir fühlten uns allerdings sehr beim Frühstück beobachtet. Mehr Diskretion wäre angebracht gewesen.
Guest house in Durban: sehr geflegt, mehr Hotel als BB, Heizmöglichkeit im Winter fehlt (und es war nachts kalt).
Gasthaus in den Drakensbergen: sehr gut, vor allem sehr gutes Essen und alles sehr geflegt.
Morgentau:sehr nett und zuvorkommend, man fühlt sich wie zuhause.Die fehlende Heizmöglichkeit im Zimmer und Bad wurde durch Wärmflaschen ausgeglichen, was sehr angenehm war.
St. Lucia guesthouse:sehr nett, das Bad (wohl nur in unserem Zimmer) nicht trennbar vom Zimmer durch eine Tür, was wir als sehr störend empfanden.
Ithala Park: Heizmöglichkeit sehr eingeschränkt möglich. Wir haben sehr gefroren.
Noch ein paar Tips:
Ausflug nach Lesotho: sehr interessant, man sollte aber die Kunden darauf vorbereiten, was sie erwartet, 5 h unangenehmste Fahrzeit über sehr holprige Straßen, wohl nicht jedermanns Sache.
Ausflug mit Vic Schütte sehr interessant.
Die geschätzten Reisezeiten mit dem Auto waren alle zu kurz, insbesondere die letzte Strecke vom Ithala Park nach Johannesburg (Ihre Schätzzeit: 5.30h, tatsächlich 7.30h, wir hätten fast den Flieger verpaßt!).
Ithala Park sollte man um diese Jahreszeit nicht machen, noch zu kalt, ist auch fast niemand da.

Eine Frage noch: wir haben gelesen, dass die Gartenroute von August an geht, sie haben uns davon abgeraten. Es wäre vielleicht doch sinnvoller als Ithala gewesen, da Ithala ja sehr hoch liegt.
Alles in allem gute Reisevorbereitung, allerdings hätte die Reise eventuell auf die Jahreszeit etwas anders geplant sein sollen.



Nach Oben