08.10.2006

Südafrikareise von Dr. med. Michael Klein

Sehr geehrter Herr Garstka,
Herzlichen Dank, Sie und Ihr Team haben uns eine eindrucksvolle Reise durch Südafrika organisiert. Wir haben viel gelernt, viel gesehen.
Große Tiere, phantastische Landschaften, vor allem aber vermittelt durch Menschen Begegnung mit der oft zwiespältigen Geschichte und Vergangenheit Südafrikas.
Die Stadtführung in Pretoria zeigte die Spannungen zwischen Buren, Engländern und Schwarzen, die unterschwellig zu spüren sind.
Eine ganz liebevolle Aufnahme im White Elephant Camp,es ist wunderhübsch und Karen war ganz zugewandt.
Die deutsche Missionsgeschichte in Hermannsburg mit ihren vielen Facetten und den auch heute noch daraus resultierenden Spannungen zu hören, war hoch interressant. Der Ausflug mit Vic Schütte sicher einer der Höhepunkte der Reise. Ungeheuer viele Informationen u.a. Besuch im Krankenhaus von Msinga
Das Didima Camp hat hübsche Unterkünfte, allerdings erscheinen 3Nächte zu lang, da Wanderungen in der Höhe erst nach 2 Tagen Akklimatisation möglich erscheinen.
In Ladybrand überzeugt das geschmackvoll eingerichtete Gästehaus,sehr stilvoll.
Der Hausherr in Graaf-Reinet geht seinen Pflichten kommerziell aber nicht unfreundlich nach.
Knysna ist eine Reise wert.
Kapstadt ist beeindruckend, es würde den Rahmen sprengen alles aufzuzählen,was beeindruckt. Sicher gehört dazu eine geführte Tour durch Townships, die für uns Außenstehende auch nur einen Bruchteil der Wirklichkeit abbildet.
Mina und Barry sind herzliche, liebevolle Gastgeber. Wir haben zusammen meinen 65.Geburtstag gefeiert, Barry hat Gitarre gespielt und gesungen. Es war herzerwärmend.
Es gäbe noch viel zu erzählen. Wir sind jetzt dabei die Reise nachzuarbeiten

Noch einmal Danke schön
Eva Maria und Michael Klein

Weimar 8. Okt. 2006



Nach Oben