24.03.2003

Südafrikareise von Jochen Göing

Hallo, Herr Garstka

6 Wochen SA- es hätten noch mehr sein können. Vielen Dank für Ihre Ausarbeitung dieser wunderschönen und abwechslungsreichen Reise.
Die Unterkünfte waren durchweg gut bis sehr gut.Wagenmiete durch Avis sehr gut ( VW-Bus ). Haben nach 3 Wochen mit dem Bus Trouble gehabt( Elektronik spielt verrückt- Alarmanlage ).Ein Anruf bei Herrn Rabe und Avis und es wurde uns ein neuer Bus sofort zur Verfügung gestellt.
Unser Flug war angenehm und es klappte auch mit der Abholung vom Flugplatz zur 1. Übernachtung.( Nach dem langen Flug ist es sehr gut wenn man sich nicht selbst sofort ins Auto setzen muß und das Gästehaus suchen muß).Die Unterbringung in De Kuilen Country House sehr schön.Ganz lieben Empfang der Gastgeber. Frühstück einsame Klasse

Kleiner Tip: vielleicht doch für die 1. Nacht nach langem Flug eine Unerbringung Nähe Airport. ( waren doch gut 1 Std. noch mit dem Auto unterwegs)

Böhms Zeederburg Lodge: prima,gute Beschreibung. Umgebung herrlich, mit dem Auto schnell im Krüger Park.( Sabie gute Einkaufsmöglichkeiten)
( nebenbei: gleich am 2.Tag von den Big 5 außer Leoparden alle gesehen)

Chitwa Chitwa Game Lodge: wohl die schönste Lodge die Sie uns empfohlen haben.Schönes Ambiente,gutes Essen,reichhaltiges Frühstück, sehr nette und aufmerksame Ranger.Geben sich viel Mühe.
Wegbeschreibung: Schilder müßten öfter und genauer aufgestellt sein. ( sonst sich ganz genau an Km halten wann man wieder abbiegen muß)


Sabie Camp: nach Chitwa Chitwa Lodge natürlich ein großer Unterschied.Aber dann doch sehr reizvoll so dicht mit den Geräuschen und Lauten der Tiere zu schlafen.
Unterbringung ist o.k. und tip top.

Izinyoni: bestens! Paddy sehr nett.Hat alles alleine gemacht ( seine Frau war für ein paar Tage in Johannisburg). Wunderschöner Platz um die Tiere zu beobachten!!


Hluhluwe River Lodge: könnte eine Lodge mit 4-5 Sterne sein wenn sie gepflegt werden würde. ( Zimmer und Betten immer sauber ). Kleine Tiere sollten besser draußen sein- nicht jeder duscht gerne mit einer Maus und nachts hört man die Mäuschen natürlich auch ( daher dann auch die frisch bezogene Bettwäsche schmuddelig durch diese Tierchen. Essen gut-man gibt sich Mühe.Ranger sollten nicht Bootsfahrten anbieten wenn überrhaupt nichts zu sehen ist.

Kleiner Tip: wenn möglich lieber Unterbring im Umfolozi Park oder in der Nähe-da der Weg mit dem Jeep von der Lodge bis zum Park sehr weit ist-Rückweg dann mit Karacho -viel zu schnell und gefährlich, da man mit betrunkenen Afrikanern mitten auf der Straße rechnen muß und es außerdem dann schon dunkel wird.
St.Lucia : netter Badeort-kann man empfehlen.

Villa Capri (Ballito): sehr nett,schöner Garten. Wenn die Zimmer eine Klimaanlage hätten wäre die Unterbringung noch angenehmer.

Ecabazini Zulu Cultural Homestead: 1 Nacht langt. Vorführungen mit Gesang und Tanz sehr interessant.

Kleiner Tip: nicht vor 16 Uhr ankommen

Old Halliwell (Curry"s Post): wunderschön,sehr gutes Essen Drakensberge einmalig,hatten tolle Sicht

Cranberry Cottage (Ladybrand): Essen und Personal gut, Zimmer sehr unterschiedlich.Garten: da könnte man was draus machen. Alles zugewachsen und dunkel

Avondrust ( Graaff Reinet): Unterkunft sehr angenehm- große Zimmer, auch hier wäre es sehr schön, wenn alle Zimmer eine Klimaanlage hätten. Schöner Garten
sehr nettes Städtchen.Sehr gute Restaurants.

Addo Elephant House: einsame Spitze

Tsitsikamma Park Camp: hat uns auch sehr gut gefallen

Fish Eagle Lodge: sehr gute Unterbringung,sehr nette Gasgeber-Super Frühstück

Jambo Guest House: nicht schlecht,aber zu viele Details! Man kann kaum die Koffer abstellen und die Zimmer sind sehr dunkel. Liegt aber recht günstig.

Grootbos Private Nature Reserve Lodge: wirklich nur vom Feinsten

Das sind unsere Eindrücke. Es hat uns total gefallen und wir können Sie nur weiter empfehlen.Wenn wir wieder mal so eine lange und weite Reise machen wenden wir uns gerne an Sie. Nochmals vielen Dank für Ihre Bemühungen.

Herzliche Grüße
Barbara u. Jochen Göing



Nach Oben