14.01.2007

Südafrikareise von Ilona u. Peter Burger

Hallo liebes Umfulana-Team,
heute morgen sind wir von unserem 3-wöchigen Südafrika-Urlaub zu Hause angekommen und hatten wieder einmal (bereits die 3. Reise mit Umfulana) eine perfekt organisierte Reise, die keine Wünsche offen ließ. Da die Erinnerungen noch sehr frisch sind, hier unser kleiner Reisebericht mit unseren Eindrücken:
1) Coach House, Tzaneen
Das Coach House selbst ist in Ordnung, das Essen war super. Allerdings ist die Umgebung jetzt nicht so reizvoll, als dass man hier wirklich viel unternehmen könnte. Aber nach dem Flug und der langen Fahrt ist es zur Entspannung und als Einstieg in Ordnung.
2) Insel im Blyde-River
Diese Lodge war einfach nur super und man fühlt sich dort sofort wohl. Allein schon der Zugang über die Seilbrücke (hier gleich unter uns einige Hippo's) ist ein Erlebnis wert. Das am großen Feuer zubereitete Abendessen ist köstlich und die Gastfamilie sehr nett. Von hier aus kann man dann auch wirklich viel unternehmen, erwähnenswert ist das ganz in der Nähe angesiedelte Wildlife-Rehabilitation-Center, in dem man sehr viel über die Tiere erfährt und auch mal hautnah mitkriegt, welche Arbeit hier geleistet wird.
3) Bush Lodge in Sabi Sand
Für uns persönlich ist das Elephant Plains zu kommerziell, liegt aber wahrscheinlich daran, dass wir im letzten Jahr in der Nkoro-Lodge waren und diese wohl nicht zu toppen ist. Uns hat im Elephant-Plains die persönliche Note gefehlt und die Ranger schienen nicht wirklich motiviert. Allerdings haben wir von der Tierwelt her natürlich sehr viel gesehen – hier muss ich aber erwähnen, dass wir selbst zweimal den Ranger auf einen Leoparden aufmerksam gemacht haben.
4) Lodge im Bergregenwald
Dies war der absolute Höhepunkt und gerne hätten wir hier mehr Zeit verbracht. Hier ist einfach alles perfekt: Die Unterkunft, das Essen, das Personal, die Umgebung. Das wunderbare ist, dass man einfach zu Fuß hier den Rainforest erkunden kann und das absolute Highlight war, dass wir mit Gary und Leila (die Besitzer) am Abend in die Berge zum Sundowner gefahren sind und einfach überwältigt waren von dem absolut fantastischen Ausblick.
5) Wilderness Camp
Hier macht man wirklich eine Erfahrung, die man so schnell nicht vergisst: Übernachtet wird in einer offenen Hütte, im Camp gibt es keinerlei Elektrizität. Es war einfach nur wunderbar. Hier erlebt man den Busch wirklich hautnah und wir möchten diesen Aufenthalt nicht missen. Unser Ranger (Patrick) war der absolut perfekte Fahrer und der Höhepunkt mit ihm war, dass wir zu Fuß zu zwei Rhino's gelaufen sind und diese etwa 1 Meter vor uns standen (hier viele Grüße an Steffi und Tim aus Düsseldorf). Dies ist wirklich ein absolutes Muss und wir würden dieses Game Reserve jederzeit wieder buchen.
6) Park Camp, Ithala Game Reserve
Von Umfuluna wird der Ithala-Park als "unwirklich schön" beschrieben und dies können wir nur bestätigen. Der Park ist wirklich faszinierend und die Aussichten, die man hier hat, werden unvergesslich bleiben. Auch hatten wir noch Glück mit den Tieren und haben hier sehr viele Rhino's gesehen. Das Camp selbst ist in Ordnung, u.E. allerdings das Personal im Restaurant sehr unfreundlich.
7) Zucherrohrfarm bei Empangeni
Hier hatten wir unseren kulinarischen Höhepunkt! Das Dinner, das Anne zubereitet, ist einfach nur genial! Wenn man dann noch eine nette Unterhaltung mit Nick genießen kann, ist alles perfekt. Ein wirklich wunderbares Haus und einfach nur ganz tolle Leute.
Einziger Nachteil: Wirklich viel sehenswertes gibt es in der Umgebung nicht, denn der Umfolozi/Hluwewhlue-Park ist ca. 90 km entfernt und so viel mehr gibt es nicht.
8) Moorcraft Manor Country Hotel, Himeville
Ein wunderbar persönlich geführtes Haus und wunderbares Essen. Der Tagesausflug nach Sani Pass und der Besuch einer Village auf 2873 Meter war sehr interessant und allein die Fahrt dorthin ist schon ein Abenteuer für sich.
9) LOdge in der Berwildnis
Wunderbare Lage, sehr gutes Essen. Leider hatten wir hier nur eine Nacht und nicht wirklich viel Zeit. Da wir aber im letzten Jahr schon im Royal Natal NP waren, haben wir einfach die Ruhe genossen.

Nun ein ganz herzliches Dankeschön an Tobias Garska, mit dem ich die Reise geplant hatte. Wie schon zweimal zuvor, war alles perfekt und es war mit Sicherheit nicht unsere letzte Reise mit Umfuluna.

Ilona Burger, Karlsruhe



Nach Oben