26.03.2007

Südafrikareise von Gerd Roßlan

Hallo Herr Garstka,

sind von unserer 5ten Südafrikareise zurück und möchten uns erst einmal bedanken für die wie immer sehr gute Organisation der Reise.
Da die Tour in Durban anfing, war Ihr Vorschlag, vor Umfolozi noch einen Stopp einzulegen, sehr gut. Das Country House in Empangeni ist wirklich empfehlenswert, sehr nette Leute und sehr gutes Essen.
Danke, dass die Umbuchung im Hilltop Camp trotz angeblicher Auslastung problemlos geklappt hat. Das von Ihnen gebuchte „rondavel“, ohne Küche und Bad passte nicht zu den sonstigen Unterkünften, wir haben es aber auch überlesen.
Safari Lodge, einfach toll mit dem großen See davor und den prima Guides, Mike und Rufus.
Als Krüger-Fans waren wir wieder 6 Tage im Park, alles bestens, auch Punda Maria, aber wichtig ist dort das „tented camp“. Ein Tipp für Leute, die auch längere Zeit im Krüger bleiben und auch andere Parks besuchen wollen. Die Wild Card ist sehr zu empfehlen. Die Karte kostet für eine Familie/Couple 1.395 Rand (ca. 150 Euro), und ist ein Jahr gültig und die Parkgebühren entfallen. Außerdem verkürzt sie die Eincheckzeiten in den Camps erheblich. Mittlerweile gibt es mehrere Karten für verschiedene Regionen in SA.
Das Venda-Dorf in Lesheba ist sehr zu empfehlen, allerdings auch sehr einsam. Die Rezeption ist ungefähr 2 km vom Dorf entfernt. Wir waren in der ersten Nacht ganz alleine in der Wildnis, das war schon eine tolle Erfahrung.
Eine Kritik an der Wegbeschreibung nach Ted’s Place in Pretoria. Die Beschreibung empfahl eine Abfahrt von der N1, die es nur aus Richtung Jo’burg gab, wir kamen aber aus Tzaneen, da kann man schon mal wie wir ca. 25 km umsonst fahren.

Mit besten Grüßen
Carola + Gerd Roßlan



Nach Oben