Grandiose Bergwildnis: Blyde River Canyon
Grandiose Bergwildnis: Blyde River CanyonBild
Karte

 

Auf dem Landweg durch Südafrika in exklusiven Unterkünften

Sabi Sand – Krüger Park – Zululand – Drakensberge – Karoo – Gardenroute – Kapstadt

22 Tage | ab 2.799,00 EUR p.P. im DZ*

Zugegeben, auf dem Landweg quer durch Südafrika reisen heißt: viele tausend Kilometer fahren. Wer das in Kauf nimmt, erlebt die verschiedenen Ökozonen Südafrikas und ihre allmählichen Übergänge. Die handverlesenen Unterkünfte gehören zum Besten, was auf unseren Südafrika Reisen geboten wird. Für Entspannung und bestes Essen ist gesorgt, für unvergessliche Erlebnisse mit Mensch und Tier ebenfalls.


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 bis 3: Sabie

Mietwagenannahme
Vermieter: AVIS South Africa
Fahrzeug: Toyota Corolla Stufenheck o.ä. (CDMR)
Tarif: premium cover + Navi
Station: Kruger Mpumalanga Airport

Von Kruger Mpumalanga Airport nach Sabie77 km | 1 Stunde 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Lodge am Sabie Tal2 Nächte | Bed & Breakfast

Die Lodge mit weitem Blick über das Sabie Tal liegt zwischen dem Krüger Park im Osten und der Gebirgswelt von Mpumalanga im Westen. Gäste werden in komfortablen, geräumigen Chalets untergebracht. Das Dinner mit vier Gängen ist empfehlenswert. Außerdem werden auf Wunsch Safaris im offenen Wagen durch den Krüger Park vermittelt. Ein Swimmingpool ist vorhanden.

Sehenswertes vor Ort:


B

Tag 3 bis 5: Sabi Sands Reserve

Von Sabie nach Sabi Sands Reserve157 km | 3 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Buschlodge in Sabi Sand2 Nächte | Vollpension mit Aktivitäten

Mit nur wenigen Chalets für insgesamt 22 Gäste gehört die Buschlodge im nördlichen Sabi Sand zu den kleinsten und persönlichsten am Rande des Krüger Parks. Sie liegt an einem Wasserloch mit weitem Blick über eine Ebene, in der sich regelmäßig Elefanten aufhalten. Alle Zimmer sind im afrikanischen Dekor gehalten und haben eine eigene Terrasse. Weiterlesen→

Die Lodge bietet eine unvergessliche Buscherfahrung. Die Wahrscheinlichkeit, die großen Tiere Afrikas zu sehen, ist im privaten Sabi Sand Reservat höher als im angrenzenden staatlichen Krüger Park. Wer am frühen Nachmittag ankommt, kann noch an der Pirschfahrt im offenen Jeep teilnehmen, die gegen 16:00 Uhr beginnt und sich bis in die Dunkelheit hinzieht, wenn auch die nachtaktiven Tiere zu sehen sind. Anschließend gibt es Dinner bei Kerzenschein und Lagerfeuer unter dem offenen Sternenhimmel. Gegen 22:00 Uhr wird man zu seinem Chalet geleitet, da das Camp nicht umzäunt ist und mit Überraschungsbesuchen gerechnet werden muss.

Der folgende Tag beginnt in der Morgendämmerung mit einem weiteren Game Drive gegen 6:30 Uhr. Zu dieser Zeit sind besonders Raubkatzen aktiv, die man nicht selten bei der Jagd beobachten kann. Anschließend gibt es einen reichhaltigen Brunch. Vor der Mittagshitze, die man am besten dösend oder lesend am Pool oder auf der eigenen Terrasse verbringt, wird eine Fußwanderung durch die Wildnis angeboten, bei der es vor allem um Spurenlesen, Kleintiere und die Pflanzenwelt geht. Am Nachmittag wiederholt sich das Programm des Vortages. Wer an Fotosafaris interessiert ist, sollte keine Pirschfahrt auslassen, da jede aufgrund der verschiedenen Tiererlebnisse anders verläuft.


Sehenswertes vor Ort:

Sabi Sand: nördlicher Teil
Sabi Sand ist ein privates Wildschutzgebiet westlich des Krüger Parks. Das Besondere ist, dass die Zäune zwischen Sabi Sand und dem Krüger Park abgerissen wurden. Die Tiere migrieren ungehindert hin und her. Allerdings gelten in Sabi Sand andere Regeln als im Krüger Park: Tagesbesucher sind nicht zugelassen. Während es im Krüger Park große Camps gibt, die staatlich betrieben werden, findet man in Sabi Sand ausschließlich kleine Lodges, die sich wunderbar in den Busch einpassen. Ferner ist es nicht erlaubt, allein auf Pirschfahrt zu gehen. Die Lodges in Sabi Sand haben ihre eigenen Ranger, die die Gäste in offenen Geländewagen ganz nah an die Tiere heranfahren. Im Krüger Park darf man dagegen nicht von der Straße abweichen. Der nördliche Teil von Sabi Sand ist besonders abgelegen. Man erreicht ihn nur über eine Staubpiste von Acornhoek aus. Das Reservat können Sie jedoch nur besuchen, wenn Sie in einer der Unterkünfte innerhalb des Parks übernachten.

C

Tag 5 bis 7: Komatipoort

Von Sabi Sands Reserve nach Komatipoort296 km | 5 Stunden

Zu Gast in einem B&B am Crocodile River2 Nächte | Bed & Breakfast

Das B&B liegt unmittelbar am Crocodile River, der den Krüger Nationalpark im Süden begrenzt. Auf der anderen Seite des Flusses beginnt die große Wildnis des Nationalparks. Von der Terrasse aus kann man dem Großwild oft beim Trinken zusehen. Die meisten Gästezimmer des strohgedeckten Hauses haben Fenster zum Fluss und Klimaanlage, einige Zimmer haben eine Küchenzeile. Der Swimmingpool ist besonders an den vielen heißen Tagen eine Wohltat. Zum nächsten Eingangstor des Krüger Parks (Crocodile Bridge Gate) fährt man zehn Minuten. Auch der Ort Komatipoort mit einigen Restaurants, Tankstelle und einem Supermarkt ist nur 10 km entfernt.

Sehenswertes vor Ort:


D

Tag 7 bis 9: Manyoni Private Game Reserve

Von Komatipoort nach Manyoni Private Game Reserve333 km | 5 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einem privaten Wildreservat im Zululand2 Nächte | Mahlzeiten & Aktivitäten wie angegeben

Die mehrfach ausgezeichnete Game Lodge liegt in einem 23.000 Hektar großen privaten Reservat im wenig besiedelten Norden des Zululandes. Jenseits des Zaunes beginnt das Jagdrevier des Zulukönigs. In der weiteren Umgebung konzentrieren sich alle bedeutenden Wildreservate von KwaZulu Natal: Umfolozi, das für seine vitale Nashornpopulation bekannt ist, das gebirgige Hluhluwe, die Feuchtgebiete von St. Lucia und das waldreiche Mkuze. Die Unterkunft ist daher gut geeignet für einen längeren Aufenthalt. Weiterlesen→

Das Besondere an der Lodge ist ihre spektakuläre Lage: Von einer Anhöhe über einem mäandrierenden Fluss schaut man kilometerweit über die unberührte Bergsavanne bis zu den Lebombobergen von Swaziland. Alle Gästechalets und das Hauptgebäude teilen diese großartige Aussicht. Zwei Pirschfahrten (früh morgens und nachmittags) durch das Reservat, in dem seit 2010 wieder alle Big Five beheimatet sind, sind eingeschlossen, ebenso eine Fahrt zum Hide am Wasserloch. Fußwanderungen sind zusätzlich vor Ort buchbar oder können mit der Buchung angemeldet werden. Der Service und die Mahlzeiten (Frühstück, Picknickkorb, Dinner) in der familienbetriebenen Lodge sind erstklassig. Etwas abseits liegt ein Spabetrieb, in dem verschiedene Massagen und Therapien angeboten werden.


Sehenswertes vor Ort:


E

Tag 9 bis 11: Hermannsburg

Von Manyoni Private Game Reserve nach Hermannsburg323 km | 4 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast auf einer ehemaligen Missionsfarm2 Nächte | Halbpension

Das alte Farmhaus steht auf dem riesigen Gelände der ehemaligen deutschen Mission, zwischen Maisfeldern und Akazienplantagen. Quanta, die als Modedesignerin in Durban eine Boutique betrieben hat, hat mit künstlerischem Gespür ihr Elternhaus in ein entzückendes B&B umgewandelt. Die deutschsprachige Südafrikanerin ist eine hervorragende Gesprächspartnerin für Gäste, die mehr über das Land, den Alltag und das bis heute spannungsreiche Zusammenleben von Schwarzen und Weißen in Südafrika erfahren möchten. Das Frühstück ist reichhaltig, das Candlelight Dinner kreativ und originell.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 10: Hermannsburg

AusflugFührung durch Hermannsburg und Umgebung (halbtägig, deutsch)

Mit einer deutschsprachigen Südafrikanerin werden die kleinen und großen Sehenswürdigkeiten der Umgebung erkundet. Je nach Wetter geht es zum Kranskop, einem Berg über dem Tugela-Tal mit gewaltiger Aussicht, in einen Zulu-Kraal der Umgebung oder nach Hermannsburg, wo weiße und schwarze Kinder gemeinsam an einer deutschen Schule lernen. Ein spannender Tag, bei dem man Menschen aller Hautfarben in ihrem Alltag begegnet.


F

Tag 11 bis 13: Montusi

Von Hermannsburg nach Montusi225 km | 3 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Lodge in der Bergwildnis2 Nächte | Halbpension

Die Lodge liegt am Fuße der nördlichen Drakensberge am Royal Natal National Park und hat einen spektakulären Blick auf das Amphitheater, eine fünf Kilometer lange Abbruchkante. Die großzügigen, eleganten Suiten sind mit offenem Kamin ausgestattet. Die exzellente Küche bietet sorgfältig zubereitete lokale Gerichte. Ein großer Pool, zahllose Wanderwege, Reit- und Angelmöglichkeiten sowie ein Golfplatz ermöglichen einen abwechslungsreichen und ausgefüllten Aufenthalt. Unbedingt empfehlenswert ist ein Ausflug in den Royal Natal National Park und eine Wanderung in die Tugela Schlucht (14 km, ca. 4 – 6 Stunden).

Sehenswertes vor Ort:


G

Tag 13 und 14: Bloemfontein

Von Montusi nach Bloemfontein447 km | 5 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einem Country House bei Bloemfontein1 Nacht | Bed & Breakfast

Das alte Farmhaus liegt im Herzen des Free States, 35 Kilometer südlich von Bloemfontein – eine Oase der Ruhe und Erholung in malerischer Umgebung, für die man nach langen Fahrten dankbar ist. Der parkähnliche Garten wird durch Wasser belebt, und das liebevoll restaurierte Gebäude verströmt „old world's charm“. Gerhard widmet sich seinen Gästen an der Bar und hat einen beachtlichen Weinkeller. Seine Frau Mary ist eine Köchin, deren Candlelight Dinner man nicht verpassen sollte. Die große Schaffarm kann man auf Wanderwegen zu Fuß oder zu Pferd erkunden. Abends wird ein Sundowner-Tractor-Ride angeboten – eine Traktorfahrt zu einer Aussichtsstelle, an der man den Sonnenuntergang bei einem Aperitif genießen kann. Im farmeigenen Spa findet man Entspannung bei verschiedenen Massagen und Behandlungen.

Sehenswertes vor Ort:


H

Tag 14 bis 16: Graaff Reinet

Von Bloemfontein nach Graaff Reinet397 km | 4 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer historischen Villa2 Nächte | Bed & Breakfast

Das historische Gästehaus aus dem Jahr 1905 gehört zu den schönsten Villen in Graaff-Reinet. Es liegt ruhig am Rande des Zentrums. Das Frühstück wird bei gutem Wetter im Garten serviert. Die Zimmer sind mit Klimaanlage ausgestattet. Die Gastgeber bieten einen erstklassigen Service und vermitteln auf Wunsch Führungen in die benachbarten Wildreservate, das Valley of Desolation oder zu den Felsgravuren der San.

Sehenswertes vor Ort:


I

Tag 16 bis 19: Wilderness

Von Graaff Reinet nach Wilderness360 km | 4 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast im Dolphin Dunes3 Nächte | Bed & Breakfast

Das Dolphin Dunes liegt herrlich, unmittelbar über der Küste von Wilderness und hat einen privaten Zugang zum Badestrand. Alle Zimmer sind geschmackvoll eingerichtet. Das Gästehaus ist eine ideale Basis zur Erkundung der Garden Route. Schwimmen, Wandern, Rad- oder Kanufahren sowie Reiten sind in der Nähe möglich.

Sehenswertes vor Ort:


J

Tag 19 bis 22: Kapstadt

Von Wilderness nach Kapstadt446 km | 5 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

In einem Gästehaus in Tamboerskloof3 Nächte | Bed & Breakfast

Das ehemalige Farmhaus aus dem Jahr 1860 liegt in Tamboerskloof, am Rande der Innenstadt und vor der beeindruckenden Kulisse des Tafelbergs. Heute ist es ein von außen wie von innen gleichermaßen gepflegtes, stilvolles Gästehaus, das Bruce und seine Frau seit 2009 betreiben. Als gebürtige Südafrikaner sind sie mit Land und Leuten sehr vertraut und können ihren Gästen gute Tipps für den Aufenthalt geben. Alle Zimmer sind im gleichen eleganten Stil eingerichtet; eines hat einen Sitzbereich, ein anderes eine eigene Terrasse. In der ersten Etage gibt es eine Veranda für alle Gäste. Das Wohnzimmer mit Frühstücksraum ist mit alten Möbeln stilvoll eingerichtet. Restaurants, Cafés, Geschäfte auf Long Street und Kloof Street sind zu Fuß erreichbar.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 22: Kapstadt

Mietwagenabgabe
Station: Cape Town, Airport


Zusatzleistungen

AVIS-Permit für eSwatini (Swasiland)
Wir fordern die Erlaubnis an, um nach eSwatini (Swasiland)  mit dem gemieteten Fahrzeug fahren zu dürfen.
Umfulana Klimaspende
Um einen Teil der CO2-Emissionen, die Ihre Reise verursacht, zu kompensieren, erheben wir eine freiwillige Klimaspende, die wir zu 100 Prozent entweder an die Klima-Kollekte GmbH in Berlin oder Wildlands Südafrika abführen. 

Mit Ihrer Spende werden CO2-einsparende Projekte gefördert, wie zum Beispiel Solarkocher für Lesotho. Näheres unter www.klima-kollekte.de und www.wildlands.co.za

Sollten Sie an der Umfulana Klima-Aktion nicht teilnehmen wollen, vermerken Sie das bitte auf Ihrem Buchungsformular. 


Fahrzeug

Vermieter: AVIS South Africa
Typ: Toyota Corolla Stufenheck o.ä. (Gruppe C)

Ausstattung: 4 Türen, Klimaanlage, Servolenkung, Zentralverriegelung, elektrische Fensterheber, Radio/CD, Airbags, ABS, Schaltgetriebe
Empfehlung: 4 Personen, 3 mittlere Koffer, 1 kleiner Koffer

Leistungen


Für diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgeführt) und Mietwagen (falls oben angezeigt):

ab 2.799,00 EUR*


Auf Wunsch buchen wir auch die passenden Flüge für Sie.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
Sept.–April

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Das Afrika Team
Tel.: +49 (0)2268 92298-61

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung & Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen persönlichen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung & Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben