Malariafreie Wildparks

Kapstadt – Karoo – Addo Elephant Park – Gardenroute – Winelands

16 Tage – 1.111,00 EUR p.P. im DZ*

Die großen Nationalparks liegen im Osten Südafrikas. Dennoch gibt es auch am Kap ein paar Wildparks, die nicht zu verachten sind. Wer seine Südafrika-Reise auf Kapstadt und die Gardenroute beschränken möchte, muss auf die Big Five nicht verzichten. Ein weiterer Vorteil: Diese Südafrika-Reise ist malariafrei.


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 bis 4: Kapstadt

Mietwagenannahme
Vermieter: AVIS South Africa
Fahrzeug: Toyota Corolla Stufenheck o.ä. (CDMR)
Tarif: premium cover + GPS
Station: Cape Town, Airport

In einem Gästehaus in Oranjezicht3 Nächte | Bed & Breakfast

Das historische Haus liegt am Fuße des Tafelbergs im Stadtteil Oranjezicht. Es gehört einem Paar aus Hamburg, das es mit seinen freundlichen Mitarbeitern führt. Alle neun Zimmer sind mit klassischen Möbeln eingerichtet, geschmackvoll mit zeitlos-eleganten Stoffen dekoriert und mit modernen Details versehen. Der Garten und der Swimmingpool des Hauses bieten Möglichkeit zur Entspannung. Von der Unterkunft hat man einen unverbauten Blick auf den Tafelberg und die Stadt mit der Table Bay.

Sehenswertes vor Ort:


B

Tag 4 bis 6: Karoo

Von Cape Town nach Beaufort West469 km | 5 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast im Karoo National Park Camp2 Nächte | Bed & Breakfast inkl. Parkeintritt

Die Unterbringung erfolgt in einfachen Häusern im kapholländischen Stil mit voll eingerichteter Küche. Ein Swimmingpool im Park Camp und ein Restaurant sind vorhanden.

Sehenswertes vor Ort:


C

Tag 6 bis 8: Cradock

Von Beaufort West nach Cradock353 km | 4 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einem Karoo-Cottage2 Nächte | Bed & Breakfast

Das Hotel besteht aus 25 traditionellen Karoo-Cottages, die in der Market Street von Cradock liegen. Jedes Haus reflektiert ein bestimmtes Thema aus der Zeit der holländischen und englischen Siedler. Antike Möbel und Drucke aus der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert erzeugen eine Atmosphäre der Eleganz und des Understatements. Für die Restaurierung der Cottages wurde dem Hotel die Simon-van-der-Stel-Goldmedaille verliehen.

Sehenswertes vor Ort:


D

Tag 8 bis 10: Addo Elephant Park

Von Cradock nach Addo206 km | 2 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast auf einer Zitrusplantage2 Nächte | Bed & Breakfast

Die Farmgebäude liegen inmitten eines subtropischen Parks, der zu den schönsten Landschaftsgärten am Eastern Cape gehört. Inzwischen werden hier in der dritten Generation Zitronen, Orangen und Mandarinen für den Export angebaut. Gäste sind eingeladen, über die Felder zu wandern und in der Saison bei der Ernte zuzusehen. Sie werden in einem der zwei charmanten Gartenhäuser im kapholländischen Stil oder in einem der beiden geschmackvollen Zimmer im Haupthaus untergebracht. Es gibt ein hervorragendes Frühstück mit selbstgemachtem Brot und Marmelade. Restaurants sind in der Nähe, das Dinner auf der Farm ist jedoch sehr empfehlenswert. Die Zitrusfarm liegt neun Kilometer vom Addo Elephant Park entfernt. Wer nicht im eigenen Wagen durch den Wildpark fahren möchte, kann sich von der Farm aus Führungen arrangieren lassen. Weiterlesen→

Zur Anlage gehört ein Spa, in dem eine Reihe von Behandlungen angeboten werden – von Kosmetik über verschiedene Massagen bis zu Sauna oder Dampfbad; zudem gibt es hier einige Fitnessgeräte. Bei Interesse an der Nutzung des Spas empfiehlt es sich, dies schon bei der Reservierung mit anzugeben.

Sehenswertes vor Ort:


E

Tag 10 und 11: Tsitsikamma National Park

Von Addo nach Storms River Village229 km | 3 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einem Village Inn in Storms River1 Nacht | Bed & Breakfast

Die Geschichte des Inn geht zurück bis 1841. Damals beherbergte die ehemalige Huntinglodge Jäger, die in die Gegend kamen. Im Jahr 1860 begann dann Thomas Bain mit dem vier Jahre dauernden Bau der 184 Kilometer langen Straße von Plettenberg Bay nach Kareedouw. Damals war die Straße so eng, dass die Richtung, in der sie befahren werden durfte, jeden Tag wechselte. So blieben Reisende häufig über Nacht, bis sie ihren Weg fortsetzen konnten. Während einer Renovierung in den 1990er Jahren wurden alle Zimmer erneuert und in Form eines Dorfes um den Dorfplatz angeordnet. Die Gebäude wurden in den zur Kolonialzeit gängigen Stilrichtungen erbaut, die Einrichtung passt sich dem jeweiligen Stil an und ist eine hübsche Mischung aus rustikal und modern. Mehrere Restaurants stehen zur Auswahl und die Region bietet unzählige Möglichkeiten: von Wanderungen über Ausritte bis hin zum Bungee Jumping. Wer weniger Aufregung sucht, kann auch einfach am Pool entspannen. 

Sehenswertes vor Ort:


F

Tag 11 bis 14: Garden Route

Von Storms River Village nach Wilderness141 km | 2 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast im Wilderness Manor3 Nächte | Bed & Breakfast

Die 4-Sterne-Lodge liegt an einer Aussichtsstelle über dem Ufer der Wilderness Lagune. Strände, Restaurants und Geschäfte im Ort Wilderness sind zu Fuß erreichbar. Der typische südafrikanische Stil, die Großzügigkeit des Anwesens, der freundliche und aufmerksame Service sowie die zentrale und doch ruhige Lage bieten ideale Bedingungen, um die Wunderwelt der Garden Route zu erkunden.

Sehenswertes vor Ort:


G

Tag 14 bis 16: Winelands

Von Wilderness nach Paarl439 km | 5 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast auf einem Landgut bei Paarl2 Nächte | Bed & Breakfast

Einst als königlicher Landsitz erbaut, ist Cascade Country Manor heute eine Privatresidenz auf 23 Hektar Land zwischen Olivenbäumen und Weingärten. Durch den Park plätschert ein Bach mit einem Wasserfall. Die Gästezimmer haben alle ihr eigenes Dekor. Die Gastgeber und Besitzer, Maika und Volker Goetze, achten auf persönlichen Stil und unkomplizierte Gastfreundschaft. Ein Swimmingpool und Mountainbikes sind vorhanden. Wanderwege führen in das Limietberg Nature Reserve. Volker ist ein leidenschaftlicher Koch und serviert seine Kreationen abends auf der Terrasse des Hauses im Rahmen eines 3-Gänge-Menüs.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 16: Kapstadt

Von Paarl nach Cape Town, Airport66 km | 43 Minuten

Mietwagenabgabe
Station: Cape Town, Airport


Zusatzleistungen

Umfulana-Klimabeitrag
Um einen Teil der CO2-Emissionen, die Ihre Reise verursacht, zu kompensieren, führen wir Ihren Beitrag an ein Baumpflanzprojekt im Dreiländereck von Südafrika, Swasiland und Mosambik ab.

Näheres unter: www.umfulana.de/klimabeitrag-sa


Fahrzeug

Vermieter: AVIS South Africa
Typ: Toyota Corolla Stufenheck o.ä. (Gruppe C)

Ausstattung: 4 Türen, Klimaanlage, Servolenkung, Zentralverriegelung, elektrische Fensterheber, Radio/CD, Airbags, ABS, Schaltgetriebe
Empfehlung: 4 Personen, 3 mittlere Koffer, 1 kleiner Koffer

Leistungen


Für diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgeführt) und Mietwagen (falls oben angezeigt):

1.111,00 EUR*


Auf Wunsch buchen wir auch die passenden Flüge für Sie.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
Sept.–April

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Das Afrika Team
Tel.: +49 (0)2268 9098-261

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung + Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen vierfarbigen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung + Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben