Sossusvlei
Sossusvlei Bild
Karte

 

Von Kapstadt in die Wüste

Kapstadt – Cederberge – Namaqualand – Fishriver Canyon – Sossusvlei – Swakopmund – Etosha Park – Windhoek

21 Tage – 2.199,00 EUR p.P. im DZ*

Vom kultivierten Kap durch die Wüste Namib bis hinauf zur Etosha Pfanne: Die Reise führt gleich zu mehreren Weltwundern: zum zweitgrößten Canyon der Erde, zu den orange-leuchtenden Dünen von Sossusvlei und einen der großartigsten Nationalparks Afrikas.


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 bis 4: Kapstadt

Mietwagenannahme
Vermieter: AVIS South Africa
Fahrzeug: Toyota RAV 2x4 o.ä. Automatik (IFAR)
Tarif: premium cover + GPS
Station: Cape Town, Airport

Zu Gast in der Villa Lutzi3 Nächte | Bed & Breakfast

Am Fuße des Tafelbergs liegt die Villa in einem exotischen Garten. Obwohl sie nur zehn Minuten zu Fuß von der Innenstadt entfernt ist, stellt sie eine Oase der Ruhe dar. Die Zimmer sind großzügig und komfortabel, ein Swimmingpool ist vorhanden. Gute Restaurants sind in unmittelbarer Umgebung und fußläufig zu erreichen. Das Gästehaus unter österreichischer Leitung ist besonders für längere Aufenthalte ideal.

Sehenswertes vor Ort:


B

Tag 4 bis 6: Cedarberge

Von Cape Town nach Clanwilliam235 km | 3 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Villa in Clanwilliam2 Nächte | Bed & Breakfast

Die elegante viktorianische Villa liegt am Ende der historischen Parkstraße in Clanwilliam. Ruhe, Komfort, viel Platz und ein opulentes Frühstück machen das Haus zu einer idealen Basis für die Erkundung der Cedarberge. Johan und Wilma, die zuvor in Johannesburg gelebt haben, wo Johan Vorsitzender der Handelskammer war, sind kultivierte Gastgeber und interessante Gesprächspartner. Sie haben für sich und ihre Gäste ein idyllisches Refugium geschaffen. Wer sich für Teeanbau interessiert, kann in der Nähe eine Rooibosfarm besichtigen.

Sehenswertes vor Ort:


C

Tag 6 bis 8: Springbok

Von Clanwilliam nach Springbok366 km | 4 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast auf einer Gästefarm2 Nächte | Halbpension

Die Farm in der majestätischen Berglandschaft westlich von Springbok ist eine der schönsten im ganzen Namaqualand. Großzügiges Frühstück und Candlelight Dinner sorgen für einen angenehmen Aufenthalt. Wanderungen durch das wilde Bergland der Farm sind das ganze Jahr hindurch möglich. Für einen Tagesausflug eignet sich die Fahrt über den Pass nach Hondeklip Bay, einem verschlafenen Fischerdorf am Atlantik oder der Besuch des Goegab Nature Reserve. Dieser 7500 Hektar große Naturpark, 15 Kilometer östlich von Springbok, beheimatet ungezählte Sukkulenten und ist ein Muss für jeden Pflanzenfreund.


Sehenswertes vor Ort:


D

Tag 8 bis 10: Fish River Canyon

Von Springbok nach Canyon Village345 km | 4 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast im Canyon Village2 Nächte | Bed & Breakfast

Einige Kilometer vom Fish River Canyon entfernt liegt das Resort, das einem Namadorf nachempfunden ist. Hier wird die Geschichte der ursprünglichen Bewohner dieser Gegend – der Bondelswart-Nama – lebendig. Ihre semi-nomadische Lebensweise wird durch Bilder namibischer Künstler im Restaurant und in den Bungalows eingefangen. Alle Zimmer sind komfortabel eingerichtet und mit Badezimmern ausgestattet. Das Canyon Village verfügt über ein strohgedecktes Panoramarestaurant und einen Swimmingpool, der in den Granitfelsen eingelassen ist. Sundowner-Fahrten, geführte Wanderungen und Rundflüge über dem Fish River Canyon werden angeboten.

Sehenswertes vor Ort:


E

Tag 10 bis 12: Aus

Von Canyon Village nach Aus285 km | 3 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Felsenlodge über der Wüste2 Nächte | Bed & Breakfast

Dort, wo das Huib Plateau hoch aus der Wüste Namib aufragt, befindet sich einsam und allein die Lodge, deren wenige Steinhäuser wie Adlernester in den Granitfelsen gebaut sind. Wer möchte, kann von hier aus Tagesausflüge nach Lüderitz machen. Die Fahrt dauert ca. eine Stunde. Die Besitzer bieten ihren Gästen Fahrten im Jeep zu den dort seit 100 Jahren lebenden Wildpferden an. Wer genug hat vom Fahren, kann nach Belieben wandern, durch das Gebirge streifen und den herrlichen Blick über die Wüste in Ruhe genießen. Lunch und Dinner werden im Restaurant angeboten. Auf Wunsch wird auch ein Grillpaket und/oder Frühstückspaket zur Mitnahme ins Chalet vorbereitet.

Sehenswertes vor Ort:


F

Tag 12 bis 14: Sossusvlei

Von Aus nach Sesriem345 km | 5 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

In einem Gästehaus am Rande der Dünen2 Nächte | Bed & Breakfast

Das Gästehaus liegt am Rande der Wüste – in der weiten Savanne zwischen den Tsarisbergen und der Naukluft – und ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Dünen von Sossusvlei zu besuchen, die in der Ferne zu sehen sind. In dieser einzigartigen Umgebung wirken das Haupthaus und die 20 Chalets wie eine Oase, in der man sich nach einem heißen, anstrengenden Tag auf der Sonnenterrasse unter Schattendächern erholen und im Swimmingpool abkühlen kann. Nach dem Abendessen im Freien kann man von hier entspannt den Sonnenuntergang verfolgen, der die Landschaft in herrliche Pastelltöne taucht. Ausritte in die Wüste werden angeboten.

Sehenswertes vor Ort:


G

Tag 14 bis 16: Swakopmund

Von Sesriem nach Swakopmund365 km – 6 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Kolonialvilla2 Nächte | Bed & Breakfast

Eines der schönsten Kolonialgebäude in Swakopmund ist das Haus von Dr. Schwietering aus dem Jahr 1908. Nach einer gründlichen Restaurierung wurde es genau 100 Jahre später als exklusives Gästehaus eröffnet. Um die Zimmer großzügig und komfortabel gestalten zu können, wurde ihre Zahl auf sieben begrenzt. In der Villa befindet sich das Restaurant Il Tulipano, in dem auch das Frühstück serviert wird. Zur Begrüßung gibt es Tee oder Amarula. 

Sehenswertes vor Ort:


H

Tag 16 bis 18: Erongo-Gebirge

Von Swakopmund nach Omaruru220 km – 3 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast auf der Immenhof Hunting and Guest Farm2 Nächte | Bed & Breakfast

Das über 5.000 Hektar große Gut befindet sich seit 1913 im Besitz der Familie von Seydlitz und wird seit vielen Jahren als Wild- und Jagdfarm betrieben. Neben zahlreichem Wild (Oryxe, Geparden, Warzenschweine) gibt es einige besonders schöne Felszeichnungen der Ureinwohner Namibias zu sehen. Immenhof hat ein eigenes Flugzeug, das für Rundflüge über den Busch, zur Skeleton Coast und zu den Himbas zur Verfügung steht (Preise ab ca. 650 Euro pro Person). Reitmöglichkeiten sind ebenfalls vorhanden.

Sehenswertes vor Ort:


I

Tag 18 bis 20: Etosha National Park

Von Omaruru nach Okaukuejo296 km | 4 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast im Okaukuejo Camp2 Nächte | Bed & Breakfast

Das Wasserloch von Okaukuejo ist wohl das berühmteste in Etosha. Zahllose Tiere kommen hier jahraus, jahrein, Tag und Nacht zur Tränke. Direkt oberhalb des Tümpels liegt das Südcamp des Etosha Parks. Das Okaukuejo Camp ist aus einer deutschen Polizei- und Militärstation hervorgegangen und heute ein staatliches Camp. Der Aufenthalt hier ist interessant, da man die Tiere in Interaktion miteinander erleben kann – auch nachts, wenn das Wasserloch beleuchtet ist. Dies gleicht den im Vergleich zu einer privaten Lodge etwas schwächeren Service aus.

Sehenswertes vor Ort:


J

Tag 20 und 21: Windhoek

Von Okaukuejo nach Windhoek432 km | 5 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einem Boutique-Hotel1 Nacht | Bed & Breakfast

Das kleine Gästehaus der gehobenen Klasse liegt in einem stillen Vorort von Windhoek, nahe des Zentrums. Jedes Zimmer hat einen Zugang zur Veranda. Die Open-Air-Lounge, das Spa-Bad und ein abgeschlossener Garten mit einem kleinen Pool laden zur Entspannung unter freiem Himmel ein. Das Innere der Lodge und die elf Zimmer überzeugen durch schlichte Eleganz, ohne jedoch auf Annehmlichkeiten wie Klimaanlage und Minibar zu verzichten.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 21: Windhoek

Mietwagenabgabe
Station: Windhoek, Airport


Zusatzleistungen

Umfulana-Klimabeitrag
Um einen Teil der CO2-Emissionen, die Ihre Reise verursacht, zu kompensieren, führen wir Ihren Beitrag an ein Baumpflanzprojekt im Dreiländereck von Südafrika, Swasiland und Mosambik ab.

Näheres unter: www.umfulana.de/klimabeitrag-sa

AVIS-Permit für Namibia
Wir fordern die Erlaubnis an, um nach Namibia mit dem gemieteten Fahrzeug fahren zu dürfen.

Fahrzeug

Vermieter: AVIS South Africa
Typ: Toyota RAV 2x4 o.ä. Automatik (Gruppe K)

Ausstattung: 5 Türen, Klimaanlage, Servolenkung, Zentralverriegelung, elektrische Fensterheber, Radio/CD, Airbags, ABS, Automatik, KEIN Allrad!
Empfehlung: 4 Personen, 2 mittlere Koffer, 3 kleiner Koffer

Leistungen


Für diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgeführt) und Mietwagen (falls oben angezeigt):

2.199,00 EUR*


Auf Wunsch buchen wir auch die passenden Flüge für Sie.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
April–Nov.

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Das Afrika Team
Tel.: +49 (0)2268 9098-261

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung + Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen vierfarbigen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung + Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben