Leopard Rock über der Oribi Gorge
Leopard Rock über der Oribi Gorge Bild
Karte

 

KwaZulu Natal: Zwischen Tugela und Oribi Gorge

Dolphin Coast – Zululand – Spionkop – Oribi Gorge

14 Tage – 1.559,00 EUR p.P. im DZ*

Erst kann man sich am Indischen Ozean vom Nachtflug erholen. Dann geht es über eine ehemalige deutsche Missionsstation in ein privates Wildreservat am Büffelfluss. Übernachtet wird in Bee Hives, ähnlich den traditionellen Strohhütten der Zulus. Jenseits des Tugela eröffnet sich eine andere Welt: Die Lodge am Spioenkop war einst Hauptquartier der britischen Generalität. Die landschaftlichen Höhepunkte stehen am Schluss: eine Wildfarm am Fuß der Drakensberge und die spektakuläre Schlucht des Oribi Flusses. Der Vorteil dieser Reise: Die Wege sind kurz, so dass viel Zeit für Aktivitäten bleibt.


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 bis 3: Dolphin Coast

Mietwagenannahme
Vermieter: AVIS South Africa
Fahrzeug: Toyota Corolla Stufenheck o.ä. (CDMR)
Tarif: premium cover + GPS
Station: Durban, Airport

Von Durban nach Salt Rock26 km | 21 Minuten

Zu Gast in einem B&B in Salt Rock2 Nächte | Bed & Breakfast

Das B&B liegt in Salt Rock, einem Badeort 50 Kilometer nördlich von Durban, und ist 400 Meter vom Strand entfernt. Geschäfte und gute Restaurants sind in der Nähe. Die Zimmer haben eine Klimaanlage und einen eigenen Zugang zum Garten. Die freundlichen Gastgeber vermitteln gerne Tagesaktivitäten – von Angeln über Golfen bis zu Rundflügen mit einem Ultraleichtflugzeug.

Sehenswertes vor Ort:


B

Tag 3 bis 5: Zululand Rhino Reserve

Von Salt Rock nach Zululand Rhino Reserve260 km | 3 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einem privaten Wildreservat im Zululand2 Nächte | Mahlzeiten & Aktivitäten wie angegeben

Die mehrfach ausgezeichnete Game Lodge liegt in einem 23.000 Hektar großen privaten Reservat im wenig besiedelten Norden des Zululandes. Jenseits des Zaunes beginnt das Jagdrevier des Zulukönigs. In der weiteren Umgebung konzentrieren sich alle bedeutenden Wildreservate von KwaZulu Natal: Umfolozi, das für seine vitale Nashornpopulation bekannt ist, das gebirgige Hluhluwe, die Feuchtgebiete von St. Lucia und das waldreiche Mkuze. Die Unterkunft ist daher gut geeignet für einen längeren Aufenthalt. Weiterlesen→

Das Besondere an der Lodge ist ihre spektakuläre Lage: Von einer Anhöhe über einem mäandrierenden Fluss schaut man kilometerweit über die unberührte Bergsavanne bis zu den Lebombobergen von Swaziland. Alle Gästechalets und das Hauptgebäude teilen diese großartige Aussicht. Zwei Pirschfahrten (früh morgens und nachmittags) durch das Reservat, in dem seit 2010 wieder alle Big Five beheimatet sind, sind eingeschlossen, ebenso eine Fahrt zum Hide am Wasserloch. Fußwanderungen sind zusätzlich vor Ort buchbar oder können mit der Buchung angemeldet werden. Der Service und die Mahlzeiten (Frühstück, Picknickkorb, Dinner) in der familienbetriebenen Lodge sind erstklassig. Etwas abseits liegt ein Spabetrieb, in dem verschiedene Massagen und Therapien angeboten werden.


Sehenswertes vor Ort:


C

Tag 5 bis 7: Battlefields

Von Zululand Rhino Reserve nach Rorkes Drift353 km | 5 Stunden 30 Minuten

Zu Gast in einem Wildreservat im Zululand2 Nächte | Vollpension mit Aktivitäten

Am Büffelfluss, der geschichtsträchtigen Grenze zwischen der britischen Kolonie und dem Zululand, liegt heute ein über 1.000 Hektar großes Wildreservat, das vor allem aus malerischer Bergsavanne, Grasland und Auenwäldern besteht. Giraffen, Zebras und Gnus leben hier, vor allem aber Hunderte einheimischer Vogelarten. Die Abwesenheit von Großwild macht es möglich, das Reservat auf eigene Faust zu Fuß zu erkunden. Weiterlesen→

Die Lodge im Zentrum ist eine Reminiszenz an die traditionelle Zuluarchitektur: In den geflochtenen Grashütten herrscht ein wunderbares Klima. Jede Hütte hat ein eigenes Aussichtsdeck, von wo man weit über die Wildnis schauen kann. Die Hauptlodge liegt zwischen imposanten Felsen im Schatten großer Dornenbäume. Eine Bibliothek, ein offener Feuerplatz, ein Swimmingpool und die Bar stehen den Gästen zur Verfügung. Ausfahrten in das Reservat sind bereits im Preis eingeschlossen. Exkursionen zu den berühmt-berüchtigten Kriegsschauplätzen ringsum oder der Besuch eines Zuludorfes können hinzugebucht werden (bitte im Voraus über uns anmelden).

Sehenswertes vor Ort:


D

Tag 7 bis 9: Hermannsburg

Von Rorkes Drift nach Hermannsburg124 km | 2 Stunden 30 Minuten

Ausflug (OPTIONAL)Besuch einer deutschsprachigen Farmersfamilie (nachmittags)

Rings um Hermannsburg gibt es eine Reihe riesiger Farmen, wo Zuckerrohr, Holz oder Mais angebaut wird. Die Besitzer sind oft Nachfahren deutscher Emigranten in fünfter Generation und halten die Sprache der Väter in hohen Ehren – ein Phänomen, das es sonst nur in manchen Gegenden Südamerikas und in Namibia gibt. Sie freuen sich daher besonders, Besucher aus Deutschland zum Kaffeetrinken einzuladen. Bei der anschließenden Farmbesichtigung erfährt man viel über den Betrieb, die Geschichte, aber auch über das Zusammenleben von weißen Farmern und ihren schwarzen Angestellten. Ein Sundowner an einem schönen Aussichtsplatz beendet den Nachmittag.

Zu Gast auf einer ehemaligen Missionsfarm2 Nächte | Halbpension

Das alte Farmhaus steht auf dem riesigen Gelände der ehemaligen deutschen Mission, zwischen Maisfeldern und Akazienplantagen. Quanta, die als Modedesignerin in Durban eine Boutique betrieben hat, hat mit künstlerischem Gespür ihr Elternhaus in ein entzückendes B&B umgewandelt. Die deutschsprachige Südafrikanerin ist eine hervorragende Gesprächspartnerin für Gäste, die mehr über das Land, den Alltag und das bis heute spannungsreiche Zusammenleben von Schwarzen und Weißen in Südafrika erfahren möchten. Das Frühstück ist reichhaltig, das Candlelight Dinner kreativ und originell.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 8: Hermannsburg

AusflugFührung durch Hermannsburg und Umgebung (halbtägig)

Mit einer deutschsprachigen Südafrikanerin werden die kleinen und großen Sehenswürdigkeiten der Umgebung erkundet. Je nach Wetter geht es zum Kranskop, einem Berg über dem Tugela-Tal mit gewaltiger Aussicht, in einen Zulu-Kraal der Umgebung oder nach Hermannsburg, wo weiße und schwarze Kinder gemeinsam an einer deutschen Schule lernen. Ein spannender Tag, bei dem man Menschen aller Hautfarben in ihrem Alltag begegnet.


E

Tag 9 bis 12: Südliche Drakensberge

Von Hermannsburg nach Himeville234 km | 3 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast im Moorcroft Manor3 Nächte | Bed & Breakfast

Moorcroft Manor ist ein stilvolles kleines Landhotel an der Straße zum Sani Pass. Die acht komfortablen Zimmer sind schön eingerichtet und dekoriert. Jede Einheit hat einen Blick auf den kleinen See. Die Badezimmer haben Fußbodenheizung, und im Winter werden die Betten mit Wärmflaschen vorgewärmt. Das Abendessen ist ausgezeichnet und wird in einem angenehmen Ambiente serviert.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 10: Südliche Drakensberge

Ausflug (OPTIONAL)Sani Pass Tour (ganztägig)

Die Tour auf das „Dach des südlichen Afrikas“ gehört zu den eindrucksvollsten Erlebnissen jeder Südafrikareise. Das gilt insbesondere für die Zufahrt von Süden über den spektakulären Sani Pass – über hunderte von Kilometern die einzige Verbindung zwischen Südafrika und Lesotho. Die Staubpiste windet sich in abenteuerlichen Serpentinen durch die Wildnis der Drakensberge. Von oben hat man dann einen Ausblick, der dem vom Kilimandscharo kaum nachsteht. Da die Piste nur mit dem Allradwagen befahren werden kann, sollte man sich einem Führer anschließen. Nach einer etwa zweistündigen Passfahrt passiert man die Grenze und befindet sich in einer anderen Welt. Im Bergkönigreich der Sothos sucht der Führer ein Dorf auf, deren Bewohner noch sehr traditionell leben.


F

Tag 12 bis 14: Oribi Gorge

Von Himeville nach Oribi Gorge247 km | 3 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast im Oribi Gorge Nature Reserve2 Nächte | Bed & Breakfast

Die Lage ist kaum zu überbieten: Die Lodge thront hoch über der Abbruchkante und genießt einen schwindelerregenden Blick über den Umzimkulu River. Die vier hübsch eingerichteten und mit einer kleinen Küche ausgestatteten Chalets bieten nur wenigen Gästen Platz, die dadurch umso persönlicher von den Gastgebern Sue und Andries bewirtet werden. Auf der Terrasse des Coffeeshops – über der Schlucht – wird jeden Morgen das Frühstück serviert. Tagsüber werden hausgemachte Mahlzeiten von Steak bis Burger angeboten, die man auch später im eigenen Chalet aufwärmen oder zubereiten kann. Dort steht im Außenbereich zudem ein Grill bereit; in der Küche findet man neben Kaffee und Tee auch diverse Gewürze.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 14: Durban

Von Oribi Gorge nach Durban185 km | 2 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Mietwagenabgabe
Station: Durban, Airport


Zusatzleistungen

Umfulana-Klimabeitrag
Um einen Teil der CO2-Emissionen, die Ihre Reise verursacht, zu kompensieren, führen wir Ihren Beitrag an ein Baumpflanzprojekt im Dreiländereck von Südafrika, Swasiland und Mosambik ab.

Näheres unter: www.umfulana.de/klimabeitrag-sa


Fahrzeug

Vermieter: AVIS South Africa
Typ: Toyota Corolla Stufenheck o.ä. (Gruppe C)

Ausstattung: 4 Türen, Klimaanlage, Servolenkung, Zentralverriegelung, elektrische Fensterheber, Radio/CD, Airbags, ABS, Schaltgetriebe
Empfehlung: 4 Personen, 3 mittlere Koffer, 1 kleiner Koffer

Leistungen


Für diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgeführt) und Mietwagen (falls oben angezeigt):

1.559,00 EUR*


Auf Wunsch buchen wir auch die passenden Flüge für Sie.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
Sept.–Mai

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Das Afrika Team
Tel.: +49 (0)2268 9098-261

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung + Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen vierfarbigen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung + Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben