Lake Natron

Brutstätte für Flamingos: Natronsee

Brutstätte für Flamingos: Natronsee

Der schwer zugängliche See im ostafrikanischen Graben liegt am Fuß des Vulkans Ol Doinyo Lengai im Norden von Tansania. Er wird hauptsächliche durch mineralische Zuflüsse gepeist, hat aber wegen der hohen Verdunstung keinen Abfluss. Mit seiner flimmernden Oberfläche, über der meist sengende Hitze herrscht, erinnert der flache Salzsee an das Tote Meer. Nur selten ist er gänzlich voll, meist ist die 60 km lange Lake zweigeteilt in eine Süd- und eine größere Nordhälfte. Wenn sie austrocknet, bleibt eine weiße, flache Salzpfanne zurück. Von dem bis zu 40°C heißen Wasser und dem tiefen Sodaschlamm lassen sich die Flamingos allerdings nicht abschrecken, die hier zu tausenden brüten. Ihre Nahrungsgrundlage sind Salinenkrebse und Algen, die den See rötlich-braun färben.

Nach Oben