Mafia Island

Korallenriffe, Buchten und Strände: Mafia Island

Korallenriffe, Buchten und Strände: Mafia Island

Das Archipel südöstlich von Daressalam besteht aus einer größeren Insel (knapp 400 km²) und zwei kleineren. Der Name hat nichts mit der Mafia zu tun, sondern hat seine Wurzeln vermutlich im Suaheli, wo es so viel bedeutet wie „Platz, wo man gesund leben kann“. Bekannt sind die Inseln vor allem für ihre äußerst artenreichen Korallenriffe, für einsame Buchten, Lagunen und weiße Sandstrände, die in ihrer Ursprünglichkeit heute vom Mafia Island Marine Park geschützt werden. Mit weniger als 1.000 Besuchern pro jahr gehören die Inseln zu den wenigen vom Massentourismus verschonten Inseln im Indischen Ozean.

Nach Oben