Lake Eyasi
Lake EyasiBild
Karte

 

Tansanias Naturwunder

Arusha – Tarangire Nationalpark – Lake Eyasi – Ngorongoro Krater – Serengeti

11 Tage | ab 5.589,00 EUR p.P. im DZ*

Von den sieben großen Naturwundern Afrikas sind gleich drei in Tansania: der Kilimandscharo, der Ngorongoro-Krater und die Serengeti. Die Reise verbindet sie alle. Außerdem gibt es am Lake Eyasi Begegnungen mit verschiedenen Volksgruppen.


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 bis 3: Arusha

TransferFlughafen Kilimanjaro – Hotel

Dauer: 1:00 h

Ein Fahrer mit einem Schild mit Ihrem Namen wartet am Flughafen auf Sie.

Zu Gast in der Arumeru River Lodge2 Nächte | Bed & Breakfast

Die Lodge liegt zwischen Kilimanjaro Airport und Arusha in einem etwa 50.000 Quadratmeter großen parkähnlichen Garten, der von zwei Flüssen eingerahmt wird, an denen alte Bäume wachsen. Das Hauptgebäude beherbergt neben der Rezeption eine gemütliche Lounge, eine Bar und ein Restaurant. Von dessen Terrassen aus reicht der Blick über die tropischen Gärten und den Pool zu den Bergen Meru und Kilimandscharo. Die 28 geräumigen Zimmer mit Dusche/WC und Veranda sind wie das Haupthaus im afrikanischen Stil gehalten. Einheimische Handwerker und Künstler haben die Möbel und Dekorationsgegenstände mit viel Liebe zum Detail hergestellt. Weiterlesen→

Die Lodge selbst bietet mehrere dreistündige Aktivitäten an, die nicht vorgebucht werden müssen (Kosten pro Person ca. 12 – 35 US$):
- leichte, geführte Wanderung durch die benachbarten Kaffeefelder von 25 Familien, die sich der Produktion von organischem Kaffee der höchsten Qualität verschrieben haben. Während der Wanderung, die größtenteils bergab durch tropische Gärten verläuft, bieten sich spektakuläre Blicke auf Mt. Meru und Kilimanjaro.
- leichte, geführte Wanderung durch den benachbarten Regenwald mit seinen tropischen Hölzern, Riesenfarnen, Colobus-Affen und vielen Vogelarten
- leichte, geführte Wanderung in das benachbarte Dorf. Verschaffen Sie sich einen Eindruck vom tatsächlichen Leben innerhalb der Dorfgemeinschaft, das nur ein paar Schritte hinter der Lodge beginnt. Besuchen Sie das Usa River Waisenhaus, die kleine Dorfklinik von Dr. Charles oder das Zentrum für behinderte Kinder der Evangelischen Lutherischen Kirche in Tansania.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 2: Arusha

PirschfahrtArusha Nationalpark (1 Tag)

Inklusive: Parkeintritt

Begrüßung durch Ihren Reiseleiter
Fahrzeug: Driver-Guide mit Fahrzeug
Tarif: Landrover mit Driver Guide


B

Tag 3 bis 5: Tarangire-Nationalpark

Von Arusha nach Tarangire160 km – 4 Stunden

PirschfahrtTarangire Nationalpark (1 Tag)

Zu Gast im Tarangire River Camp2 Nächte | Vollpension

Das Camp liegt auf dem 25.000 Hektar großen privaten Konzessionsgebiet am Tarangire Fluss. Die 20 luxuriösen Safari-Zelte sind über dem Steilufer aufgebaut, wo sie einen herrlichen Blick hinunter in die Wildnis haben. In der Ferne sieht man an klaren Tagen den Kilimandscharo und den Mount Meru. Dinner wird im luftigem Haupthaus unter einem riesigen Baobabbaum serviert. Da das Camp in einer wildreichen Gegend liegt und nicht umzäunt ist, wird man nach dem Dinner von Massais zu seinem Zelt eskortiert.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 4: Tarangire-Nationalpark

PirschfahrtTarangire Nationalpark (1 Tag)


C

Tag 5 bis 7: Lake Eyasi

Von Tarangire nach Lake Eyasi150 km | 3 Stunden 30 Minuten

Zu Gast im Kisima Ngeda Camp2 Nächte | Vollpension

Das Kisima Ngeda Tented Camp liegt herrlich am Ufer des Lake Eyasi, mit einem tollen Panorama auf das Great Rift Valley, und wird von einem Wald mit Llala Palmen und Akazienbäumen umgeben. Die deutsch-argentinischen Inhaber versuchen das Camp möglichst umweltverträglich und nach Fairtrade-Prinzipien zu betreiben. Die sieben schönen Safarizelte sind auf erhöhten Fundamenten errichtet, so dass sich von der eigenen Terrasse ein schöner Ausblick auf den See bietet. Weiterlesen→

Am Lake Eyasi leben Menschen verschiedener Volksgruppen, die noch sehr traditionell leben: die Hadzabe, ein Volk von Jägern und Sammlern oder die Datoga, ein Volk von Viehhütern. Mit einem lokalen Führer können Sie in den frühen Morgenstunden eine Siedlung der Hadzabe besuchen und vielleicht auch die Männer auf der Jagd begleiten (körperliche Fitness vorausgesetzt). In Nachbarschaft zu den Hadzabe weiden die Datoga ihre Rinder. Der lokale Guide führt Sie in einen Kral der Hirten und zum Schmied, dem Sie bei der Arbeit über die Schulter schauen können. Ein interessanter Ausflug, der einen Einblick in die unterschiedlichen Lebensweisen und Bräuche der Stämme gibt.

Sehenswertes vor Ort:

Lake Eyasi
Die wilde und fast unberührte Landschaft um den über 1.000 Meter hoch gelegenen See ist bei Touristen kaum bekannt. Der See ist leicht alkalisch, flach und 80 Kilometer lang. So weit das Auge reicht, erstreckt sich nordöstlich das eindrucksvolle Kraterhochland, während sich im Norden die weiten Ebenen der Serengeti erstrecken. Das Gebiet ist von Buschmännern bewohnt, den Hadza und den Watindiga, die noch mit Pfeil und Bogen jagen und Wurzeln, Knollen und Früchte sammeln. Die etwa 800 Stammesangehörigen wohnen in Großfamilien von bis zu 15 Erwachsenen zusammen und gelten als das letzte Jäger- und Sammlervolk in Tansania. Sie zogen sich an den See zurück, als vor über hundert Jahren die mächtigeren Massai den Ngoromgoro und die Serengeti besiedelten. Die Hadza, Watindiga und Datoga sind die letzten überlebenden Stämme von Buschmännern in Ostafrika.

Tag 6: Lake Eyasi

Ausflugzu den Hadzabe und Datoga (ganztägig, englisch)

Anfahrt: 2 Stunden pro Strecke
Mit einem Führer besucht man eine Großfamilie des Hadzabe-Volks, die sich entschlossen hat, Touristen zu empfangen. Gemeinsam gehen wir morgens auf die Jagd. Die Hadzabe jagen mit Pfeil und Bogen, Frauen sammeln Beeren und bereiten das Essen vor, geschlafen wird unter dem Sternenhimmel. Nach der Jagd werden wir ins Dorf eingeladen und erfahren mehr vom alltäglichen Leben. 
Nachmittags kann man noch die Barbaigh besuchen, die halbnomadisch leben und für die Hadzabe Pfeile und Speere herstellen. Während die Hadzabe mit den Barbaigh in Frieden leben, gibt es ständig Spannungen mit den Massai und Auseinandersetzungen um das Weiderecht. Beide Parteien befanden sich bis 1994 im Krieg, seither gibt es einen Interessensausgleich über eine Art runden Tisch, das Pastoralist Council. 


D

Tag 7 bis 9: Karatu

Von Lake Eyasi nach Karatu46 km | 1 Stunde 30 Minuten

AusflugLake Manyara National Park (halbtägig)

Am heutigen Tag besuchen Sie den Lake Manyara Nationalpark. Der Park beeindruckt durch sein Wechselspiel zwischen See und Wald. Giraffen, Büffel, Dik Diks und Impalas werden sicherlich Ihren Weg kreuzen und mit viel Glück auch Löwen, die auf die Bäume klettern.


Zu Gast in Tloma Lodge2 Nächte | Vollpension

Die Lodge liegt 30 Kilometer östlich des Ngorongoro Krater auf einer Kaffeeplantage im Kraterhochland. Von der Anhöhe über einer Hochebene hat man einen schönen Blick bis zum Ngorongoro Krater. Gäste übernachten in einem der 34 Chalets, die über eine Lounge mit Kamin, ein Schlafzimmer und das Bad verfügen. Neben der freundlichen und entspannten Atmosphäre und dem aufmerksamen Service trägt vor allem die gute Küche zum Wohlbefinden bei. Der Salzwasserpool im gepflegten Garten ist eine Wohltat an heißen Tagen. Geführte Wanderungen zu einem Wasserfall oder in das Nachbardorf werden angeboten.

Sehenswertes vor Ort:

Ngorongoro Krater
Ngorongoro ist ein gewaltiger Einbruchkrater am Rande der Serengeti. Es entstand durch das Einstürzen eines Vulkanbergs. Der Kraterboden ist über 1700 m hoch m hoch und wird von den Seitenwänden um 400 – 600 m überragt. Am Rande des Kraters, der zwischen 17 und 21 km breit ist, steht ein Gedenkstein für Michael und Bernhard Grzimek. Vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis zum Ersten Weltkrieg siedelten Adolf und Paula Siedentopf im Krater und betrieben dort eine Rinderfarm. Seit dieser Zeit hat kein Mensch mehr dauerhaft im Krater gelebt. Auch die Massai wurden umgesiedelt, da Wilderer in ihrem Schutz ihr Unwesen getrieben haben. Heute ist der Krater UNESCO Weltnaturerbe und ein Biosphärenreservat.

Ngorongoro bietet eine weltweit unvergleichliche Artenvielfalt. Etwa 25.000 Tiere leben im Krater, der zugleich die höchste Raubtierdichte in ganz Afrika aufweist. Schier unermesslich groß sind die Herden von Zebras, Büffeln und Antilopenarten, darunter vor allem Gnus und Gazellen. Außerdem leben die seltenen Spitzmaulnashörner, Elefanten und Flusspferde hier. Die großen Tierwanderungen führen durch den Krater hindurch.

Tag 8: Karatu

Pirschfahrtim Ngorongoro Krater

Früh am Morgen beginnt die Abenteuerfahrt auf den Boden des Kraters. Dazu muss sich der Allradwagen erst durch dichten Busch über 600 Höhenmeter hinunterarbeiten. Unten angekommen, eröffnet sich ein weltweit einmaliges Panorama. Hauptattraktion sind jedoch die Tiere. Praktisch alle Tierarten der afrikanischen Savanne leben hier auf engstem Raum beieinander – ein Paradies für Fotografen.


E

Tag 9 bis 11: Serengeti Nationalpark

Von Karatu nach Serengeti250 km – 6 Stunden

PirschfahrtSerengeti Nationalpark (1 Tag)

Im offenen Geländewagen geht es einen ganzen Tag lang durch die Serengeti. In der „endlosen Ebene“, wie die wörtliche Übersetzung aus der Massai-Sprache lautet, gibt es unbeschreiblich viel zu sehen: Es leben dort mehr als 1,6 Millionen Pflanzenfresser und Tausende von Raubtieren – ein Fest für Fotografen und Zoologen.

Zu Gast im Serengeti Kati Kati Tented Camp2 Nächte | Vollpension

Das semi-mobile Zeltcamp bietet eine Buscherfahrung aus unmittelbarer Nähe und stellt für alle, die eine Naturerfahrung suchen, eine gute Alternative zu den großen Hotels dar. Meist wird das Camp strategisch günstig auf einem Aussichtshügel aufgebaut. Von hier aus lassen sich die weiten Ebenen der Serengeti in alle Richtungen erkunden. Alle 20 Zelte sind mit eigenem Bad und WC ausgestattet. Die Zelte sind bewusst einfach gehalten, bieten jedoch ausreichend Platz sowie eine kleine Terrasse.

Sehenswertes vor Ort:

Serengeti Nationalpark
Die baumarme Savanne zwischen dem Viktoriasee im Westen, Nord-Tanzania und Süd-Kenia bedeckt eine Fläche von ca. 30.000 km² und ist damit größer als Belgien. Der Name „Serengeti“ ist aus der Massai-Sprache abgeleitet und bedeutet „endloses Land“. Ausgedehnte, flache Grassteppen prägen den Süden, während der leicht hügelige Norden geringfügig bewaldet ist. Die zentrale Savanne ist dagegen trocken und fast baumlos. Im Südosten ragt das vom Vulkanismus geprägte Ngorongoro-Gebiet über 3000 m empor. Die niedrigeren Ebenen reichen bis auf etwa 950 m herab.
Der Serengeti-Nationalpark ist einer der bekanntesten Nationalparks der Erde und seit 1981 Weltnaturerbe der UNESCO. Im Park leben mehr als 1,6 Millionen Pflanzenfresser und Tausende von Raubtieren. Charakteristisch für die Serengeti sind die gewaltigen Herden von Gazellen, Gnus und Zebras, die seit Jahrtausenden in Abhängigkeit von Regen und Trockenheit durch die Savanne migrieren und dabei Jahr für Jahr tausende von Kilometern zurücklegen.

Tag 10: Serengeti Nationalpark

PirschfahrtSerengeti Nationalpark (1 Tag)

Im offenen Geländewagen geht es einen ganzen Tag lang durch die Serengeti. In der „endlosen Ebene“, wie die wörtliche Übersetzung aus der Massai-Sprache lautet, gibt es unbeschreiblich viel zu sehen: Es leben dort mehr als 1,6 Millionen Pflanzenfresser und Tausende von Raubtieren – ein Fest für Fotografen und Zoologen.


Tag 11: Serengeti Nationalpark

FahrzeugüberführungSerengeti-Arusha

Rückfahrt des Fahrerguides nach Arusha

Verabschiedung von Ihrem Reiseleiter

KilimandscharoFlug nach Kilimanjaro Airport

Flug nach Kilimanjaro Airport (über Arusha)
Flugzeit ca. 2 Stunden

Bitte beachten Sie: Da es sich um kleine Maschinen handelt, ist das Gepäck auf 15 kg pro Person in formbaren, weichen Reisetaschen begrenzt.


Zusatzleistungen

Flying Doctor Service Mitgliedschaft
Flying Doctor Service Mitgliedschaft

1957 ist die AMREF (African Medical and Research Foundation) gegründet worden aufgrund der schlechten medizinischen Versorgungslage der ostafrikanischen Landbevölkerung. Aus dieser Organisation sind später die Flying Doctors of East Africa hervorgegangen. Inzwischen fliegen sie in einem Gebiet größer als Mitteleuropa mit ihren kleinen Maschinen, um Verletzte und Schwerkranke aus dem Busch und abgelegenen Regionen in ein Krankenhaus zu bringen.
Wer durch Ostafrika reist, sollte dringend Mitglied (auf Zeit) bei den Flying Doctors werden. Nichtmitglieder werden auch gerettet, müssen die Kosten aber selbst tragen.
Über unsere Partneragentur ist für Sie bereits eine sogenannte „Tourist Membership“ für die Dauer Ihres Aufenthaltes in Tansania (Festland) abgeschlossen. Im Notfall bekommen Sie medizinische Hilfe unter +27 311002370 Auf Sansibar gibt es eine ausreichende medizinische Versorgung durch Ärzte und Krankenhäuser. Weiterlesen→

Informationen zu einer Mitgliedschaft finden Sie im Internet unter www.amref.org oder direkt 
http://www.amrefgermany.de/flying-doctors/touristenmitgliedschaft/

Umfulana Klimaspende
Um einen Teil der CO2-Emissionen, die Ihre Reise verursacht, zu kompensieren, erheben wir eine freiwillige Klimaspende, die wir zu 100 Prozent entweder an die Klima-Kollekte GmbH in Berlin oder Wildlands Südafrika abführen. 

Mit Ihrer Spende werden CO2-einsparende Projekte gefördert, wie zum Beispiel Solarkocher für Lesotho. Näheres unter www.klima-kollekte.de und www.wildlands.co.za

Sollten Sie an der Umfulana Klima-Aktion nicht teilnehmen wollen, vermerken Sie das bitte auf Ihrem Buchungsformular. 


Fahrzeug

Vermieter: Akorn Tanzania

Leistungen


Für diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgeführt) und Mietwagen (falls oben angezeigt):

Bei 2 Personen ab 4.869,00 EUR
Bei 4 Personen ab 3.919,00 EUR
Bei 6 Personen ab 3.599,00 EUR


Auf Wunsch buchen wir auch die passenden Flüge für Sie.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
Juni–Okt., Dez.–Feb.

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Claudia Tiemann
Tel.: +49 (0)2268 92298-19

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung & Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen persönlichen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung & Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben