Isaan

Gegrillte Köstlichkeiten: Grillen, Heuschrecken, Larven...

Gegrillte Köstlichkeiten: Grillen, Heuschrecken, Larven...

Der ländliche Nordosten Thailands ist touristisch noch kaum erschlossen, weshalb alte Traditionen noch besonders gut erhalten sind. Rechteckige Reisfelder und Gebirgszüge mit ursprünglicher Vegetation wechseln einander ab. Überall begegnet man Spuren der buddhistischen Vergangenheit und der Khmer-Kultur. Bis heute ist Animismus (Geisterglaube) tief im Leben der Landbewohner verankert. Auffällig im Isaan ist, dass in der Region alles gegessen wird was nicht schnell genug weglaufen oder wegfliegen kann. Feldratten, geröstete Heuschrecken, Grillen, Larven, Wasserkäfer, Seidenwürmer und Ameiseneier sind hier ein Leckerbissen und werden von vielen Straßenhändlern angeboten. Zahlreiche National- und Tierparks mit artenreicher Fauna und Flora machen den Isaan auch für Naturfreunde interessant. Das Klima ist kontinental mit heißen Monaten zwischen März und Juni und relativ kühlen Nächten im Winter um Neujahr. Es ist weniger feucht als im übrigen Thailand. Die stärksten Regenfälle gibt es zwischen Mai und Oktober.




Reisebeispiele Isaan

Nach Oben