Sukhothai

Wat Mahathat in Sukhothai

Wat Mahathat in Sukhothai

Rund 400 km nördlich von Bangkok liegt die alte Hauptstadt Sukhothai im Norden der Zentralebene, die im 13. Jahrhundert Zentrum eines bedeutenden Königreiches war. Während seiner Glanzzeit, als 2/3 des heutigen Thailands zu Sukhothai gehörten, wurde in der Stadt zwischen sanften Hügeln das thailändische Alphabet erfunden und Porzellan nach chinesischem Vorbild hergestellt. Nach etwa 140 Jahren wurde es Teil des Ayutthaya-Reiches. Von der Größe des Reiches zeugt noch heute die Ruinenstadt, die seit 1978 Teil des Weltkulturerbe ist. Mittelpunkt der Anlage ist der Wat Mahathat neben dem ehemaligen Königspalast. Der buddhistische Tempel nimmt eine Grundfläche von 40.000 m² ein.

Nach Oben