Mendocino

An der kalifornischen Küste: Mendocino

An der kalifornischen Küste: Mendocino

Von der Holzfällersiedlung zum Wein- und Künstlerdorf

Im 19. Jahrhundert war der Ort nördlich von San Francisco noch ein Holzfällerdorf. Später ließen sich reich gewordene Holzhändler am felsigen Kap über der Pazifikküste viktorianische Villen erbauen. In den 1950iger Jahren schließlich entdeckten Künstler das Idyll, das sogar in Deutschland bekannt wurde, als Michael Holm mit „Mendocino, Mendocino“ einen Hit landete. Heute erinnern Galerien und Boutiquen in der Main Street sowie ein Museum an die Zeit der Künstlerkolonie. Südlich des Ortes rund um Ukiah wird in einem Tal Wein angebaut wo man einige Weingüter besichtigen kann. 

www.visitmendocino.com



Sehenswürdigkeiten Mendocino


Skunk Train

Nostalgie-Dampflok auf der Redwood Route

Zwischen Fort Bragg und Willits verkehrt der „Skunk Train“, eine Nostalgie-Dampflok von 1885, mit der ursprünglich Holz transportiert wurde. Die alten Loks und Wagen wurden restauriert und für Ausflugsfahrten wieder eingesetzt. Die Züge fahren auf der „Redwood Route“ ca. 40 Meilen und über 30 Brücken durch schöne alte Redwood Wälder, Wiesen und Tälern. 




Reisebeispiele Mendocino

Nach Oben