Redwood Country
Redwood Country Bild
Karte

 

Von Nordkalifornien bis Washington State:
Amerikas einsamer Nordwesten

San Francisco – Winelands – Redwood Country – Mount Rainier Nationalpark – Olympic Nationalpark

22 Tage | 2.989,00 EUR p.P. im DZ*

Wer sich in den Nordwesten der USA aufmacht, verzichtet bewusst auf Glamour und Strandleben, um eine vielseitige und teils atemberaubende Natur zu erleben – darunter die Mammutbäume, ein schneebedeckter Vulkan, eine wilde Halbinsel an der Grenze zu Kanada und das Postkartenidyll der Trinidad Bay. (Mindestalter 10 Jahre)


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 bis 4: San Francisco, CA

Zu Gast in einem Townhouse in der Grove Street3 Nächte | Bed & Breakfast

Klaus Zimmermann, der seit 1963 in San Francisco lebt, hat sein 150 Jahre altes nostalgisches Stadthaus im italienisch-viktorianischen Stil zwei Jahre lang renovieren lassen. Jetzt, wo es schöner ist denn je, hat er es als Gästehaus eröffnet, das auch gehobenen Ansprüchen gerecht wird – vom freundlichen Empfang über die großen Zimmer und Betten bis zum Frühstück mit Croissant und deutschem Brot. Außerdem liegt das Haus zentral und sicher. Das beste Verkehrsmittel ist das Fahrrad. 

Sehenswertes vor Ort:


B

Tag 4 bis 6: Lake Tahoe

Mietwagenannahme
Vermieter: Alamo USA – West
Fahrzeug: Intermediate SUV (Group IFAR)
Tarif: Intermediate – Flydrive Gold incl EP
Station: SFO Union Square – O´Farell St.*

Von San Francisco, CA nach South Lake Tahoe, CA230 Meilen | 4 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Lodge am Lake Tahoe2 Nächte | Bed & Breakfast

Das kleine Gästehaus in einem stillen Viertel von South Lake Tahoe gilt als eines der besten B&Bs in Kalifornien. Der rustikale Charme einer Berglodge verbindet sich mit der Eleganz eines Boutique-Hotels. Es gibt fünf komfortable Zimmer im Haupthaus und weitere drei geräumige Cabins im Garten. Zwischen fünf und sechs Uhr nachmittags wird Wein und Käse im Salon serviert. Die Gastgeber sind gute Kenner der Gegend und geben gerne nützliche Tipps. 

Sehenswertes vor Ort:


C

Tag 6 bis 8: Lassen Volcanic National Park

Von South Lake Tahoe, CA nach Chester, CA159 Meilen | 4 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast im Landhaus von John Bidwell2 Nächte | Bed & Breakfast

John Bidwell war Senator in Kalifornien und stellte sich dreimal zur Wahl des Präsidenten der USA. Nach seinem letzten erfolglosen Versuch 1901 zog er sich mit seiner jungen Frau in die Einsamkeit zurück und ließ in Chester am See ein repräsentatives Landhaus errichten. Das Blockhaus sollte der Wohnsitz der großen Ranch werden. Heute ist es eines der charmantesten Gästehäuser in der Nähe des Volcanic Lassen Park. Die 14 Zimmer sind mit Antiquitäten eingerichtet und liegen auf zwei Ebenen des Hauses. Das reichhaltige Frühstück wird im Esszimmer mit Kamin serviert. Eva und Filip kümmern sich rührend um ihre Gäste und verwöhnen sie mit Tee, Kaffee, selbstgebackenen Plätzchen oder nachmittags beim Kamin auch gerne mit einem Sherry. Wandern, Radfahren, Angeln oder Reiten sind im Sommer möglich. Im Winter bewegt man sich am besten mit dem Snow-Mobil fort.

Sehenswertes vor Ort:


D

Tag 8 bis 10: Redwood National Park

Von Chester, CA nach Trinidad, CA256 Meilen | 6 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einem B&B in Trinidad2 Nächte | Bed & Breakfast

Das Haus mit den roten Holzschindeln würde man eher auf Cape Cod an der Ostküste vermuten. In Trinidad ist es das einzige historische Haus und liegt neben dem denkmalgeschützten Leuchtturm von Trinidad. Der Ausblick vom Frühstückstisch auf die Bucht und ihren wilden Strand ist ein Postkartenidyll. Neben Lage und Ambiente verdienen die Gastfreundschaft und das dreigängige Frühstück ein besonderes Lob.

Sehenswertes vor Ort:


E

Tag 10 bis 12: Ashland/OR

Von Trinidad, CA nach Ashland, OR182 Meilen | 4 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in Ashland2 Nächte | Bed & Breakfast

Das Haus in Ashland hat schon eine lange Geschichte hinter sich: 1904 als Privathaus erbaut, wechselte es im Jahr 1916 die Besitzer und war von nun an über fünf Generationen hinweg Wohnsitz der Familie Hersey. Nach ihr wurde auch das B&B benannt, das 1984 als eines der ersten in Ashland eröffnet und 25 Jahre lang geführt wurde, bevor es von den heutigen Gastgebern, Susan und Adam, übernommen und umbenannt wurde. Die fünf geschmackvoll im Stil des frühen 20. Jahrhunderts eingerichteten Gästezimmer befinden sich im Haupthaus. Zudem gibt es ein Cottage mit voll ausgestatteter Küche. Morgens kann man sich bei einem frisch zubereiteten Frühstück stärken. Die Veranda vor dem Haus wird gerne für geselliges Zusammensein genutzt, vor allem in den frühen Morgenstunden kann man hier jedoch, wie auch im liebevoll bepflanzten Garten mit Pflaumenbaum, wunderbar entspannen. Die Theater des Oregon Shakespeare Festival, der Lithia Park rund um den Ashland Creek sowie die Innenstadt von Ashland sind fußläufig erreichbar.

Sehenswertes vor Ort:


F

Tag 12 bis 14: Portland

Von Ashland, OR nach Portland, OR288 Meilen | 5 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Villa am Laurel Hurst Park2 Nächte | Bed & Breakfast

Die Villa aus dem Jahr 1912 gilt als ausgezeichnetes und gut erhaltenes Exemplar für die Renaissance kolonialer Architektur in den USA. Sie steht unter Denkmalschutz und ist aufgeführt im Nationalregister für „historic places“. Entworfen von Albert E. Dolye, einem prominenten Architekten seiner Zeit, thront das imposante Backsteingebäude auf einem Grundstück mit Blick auf den Laurelhurst Park im Südosten Portlands. Die vier Zimmer sind nach Personen und Orten benannt, die in engem Zusammenhang mit dem Haus stehen. Museen, Gärten, Geschäfte und Restaurants sind teilweise zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. 

Sehenswertes vor Ort:


G

Tag 14 bis 16: Mount Rainier Nationalpark

Von Portland, OR nach Ashford, WA170 Meilen | 4 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Hütte am Mount Rainier Nationalpark2 Nächte

Auf einem acht Hektar großen Waldgrundstück in der Nähe des Eingangs zum Mount Rainier Nationalpark stehen die fünf individuellen Holzhütten so verteilt, dass viel Raum und Privatsphäre geboten ist. Die von Hand erbauten Hütten unterscheiden sich ein wenig in Größe und Ausstattung, haben aber alle eine voll ausgestattete Küche sowie eine komfortable Ausstattung im Innenbereich; teilweise haben sie einen privaten Hot Tub im Außenbereich. Im nahe gelegenen Ashford gibt es einige Restaurants.

Sehenswertes vor Ort:


H

Tag 16 bis 18: Amanda Park/WA

Von Ashford, WA nach Amanda Park, WA152 Meilen | 3 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Blockhütte am Lake Quinault2 Nächte

Die rustikalen Blockhütten wurden schon 1926 an einer der schönsten Stellen im Olympic National Park errichtet: am bewaldeten Nordufer des Quinault-Sees. Obwohl die Anlage mehrfach renoviert und verändert wurde, ist sie immer noch ein friedlicher Ort, wo Gäste Ruhe und Natur finden (und dafür auch den niedrigen Wasserdruck im Bad in Kauf nehmen). Die sechs urigen Hütten sind für Selbstversorger eingerichtet. Bettwäsche wird ebenso gestellt wie Feuerholz. Ein Restaurant gehört nicht zur Anlage, daher sollte man vorher Lebensmittel einkaufen. Wer aber dennoch lieber im Restaurant frühstücken oder dinieren möchte, kann mit einem Kanu auf die andere Seite des Sees paddeln, im Salmon House essen und sich anschließend vom Besitzer der Anlage abholen lassen.

Sehenswertes vor Ort:


I

Tag 18 bis 20: Port Angeles, WA

Von Amanda Park, WA nach Port Angeles, WA123 Meilen | 3 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einem Sommerhaus in Port Angeles2 Nächte | Bed & Breakfast

Das Sommerhaus aus dem Jahr 1926 liegt in einem parkähnlichen Garten auf einem Hügel etwas außerhalb von Port Angeles, dem Hauptort des Olympic National Parks. Die vier Zimmer, deren Leitmotiv die vier Jahreszeiten sind, spiegeln noch den etwas plüschigen Glanz der 1920er Jahre wider. Gastgeberin Caroline empfängt ihre Gäste herzlich und verwöhnt sie während des Aufenthaltes mit selbstgebackenen Croissants, Cookies und Kuchen. Das Wohnzimmer mit Kamin und der Garten mit überdachter Terrasse laden zum Entspannen ein. Der Nationalpark sowie die Innenstadt mit Restaurants und Geschäften kann man zu Fuß erreichen. 

Sehenswertes vor Ort:


J

Tag 20 bis 22: Seattle

Von Port Angeles, WA nach Seattle-DTWN80 Meilen | 3 Stunden (inkl. Fährüberfahrt)

Sehenswertes unterwegs:

Mietwagenabgabe
Station: Seattle-DTWN

Zu Gast in einem American Craftsman am Capitol Hill2 Nächte | Bed & Breakfast

Das B&B, ein restauriertes American Craftsman Haus liegt in Capitol Hill, einem der angesagtesten und zugleich zentrumsnahen Viertel von Seattle. Im Inneren des Hauses finden sich traditionelle, detailgetreue Ausstattungselemente wie Eichenvertäfelung, dunkle, massive Möbel sowie ein imposantes Treppenhaus – aufgelockert wird das Ganze jedoch durch moderne Kunstobjekte. Die individuell eingerichteten Zimmer haben teilweise einen Balkon oder Kamin. Im Sommer laden der beheizte Pool mit Terrasse und der gepflegte, bepflanzte Garten hinter dem Haus zum Entspannen ein. Ansonsten kann man im Wohnraum mit großem Kamin und in der Bibliothek zur Ruhe kommen und die Eindrücke des Tages Revue passieren lassen. Das kontinentale Frühstück mit frischem Obst, Joghurt, Eiern und Croissants garantiert einen guten Start in den Tag und stärkt für erlebnisreiche Stunden in der quirligen Metropole.

Sehenswertes vor Ort:


Fahrzeug

Vermieter: Alamo USA - West
Typ: Ford Escape o. ä. (4 Türen)
Ausstattung: Automatik, Klimaanlage, Servolenkung, Fahrer/Beifahrer Airbag, ABS, Radio/CD-Player

Leistungen


Für diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgeführt) und Mietwagen (falls oben angezeigt):

2.989,00 EUR*


Auf Wunsch buchen wir auch die passenden Flüge für Sie.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
Mai–Okt.

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Elke Metternich
Tel.: +49 (0)2268 92298-71

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung + Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen persönlichen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung + Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben