Von Atlanta an der Küste entlang nach New Orleans

Atlanta – Charleston – Savannah – Jekyll Island – Pensacola – New Orleans

18 Tage | ab 2.369,00 EUR p.P. im DZ*

Die Reise führt durch den alten Süden von Alabama über South Carolina und Florida nach Louisiana. Subtropische Küsten, Baumwollplantagen und legendäre Städte wechseln einander ab. Übernachtet wird in Country Houses und Villen aus der Glanzzeit des Südens. (Mindestalter 16 Jahre)


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 bis 3: Atlanta

Mietwagenannahme
Vermieter: Alamo USA – Rest of USA
Fahrzeug: Compact (Group CDAR)
Tarif: Compact – Flydrive Gold incl EP
Station: Atlanta Airport

Zu Gast in einer Villa in Atlanta2 Nächte | Bed & Breakfast

Ein dreistöckiger Turm, sechs Kamine, oval abgeschrägte Fenster und ein prächtiger Kronleuchter aus Kristall: Wer die Villa aus der Zeit von Queen Anne betritt, ist umgeben vom Charme und der Schönheit dieser Epoche. Das historische Wohnviertel befindet sich am Rande des geschäftigen Zentrums von Atlanta, und öffentliche Verkehrsmittel sind nur ein paar Fußminuten entfernt. Wer durch die Straßen schlendert, kommt an manch einem berühmten Haus vorbei. Nach einem langen Tag auf den Beinen kann man im Schaukelstuhl auf der Veranda entspannen. Musikliebhaber kommen mit etwas Glück in den Genuss von Gastgeber Jims Blues und Jazz Repertoire am Klavier. 

Sehenswertes vor Ort:

Atlanta
Die Hauptstadt von Georgia liegt auf der geographischen Breite von Nordafrika im Hügelland der Appalachen. Das Klima ist subtropisch, aber weniger heiß als in den Ebenen von Süd-Georgia. Im Bürgerkrieg spielte die Stadt mit damals schon 9.000 Einwohnern eine wichtige Rolle. Ihr Fall und ihre Zerstörung war einer der großen Wendepunkte, literarisch aufbereitet im berühmten Bürgerkriegsepos „Vom Winde verweht“ von Margaret Mitchell. Heute erlebt die Metropole mit 4,5 Millionen Menschen im Ballungsraum einen Wiederaufstieg. Von Coca Cola bis CNN haben sich viele Firmen niedergelassen. Der bekannteste Sohn der Stadt war Friedensnobelpreisträger Rev. Dr. Martin Luther King Jr. Er wurde 1929 in Atlanta geboren und predigte dort auch in der Kirche seines Vaters, der Ebenezer Baptist Church in der Auburn Avenue. Nach seiner Ermordung am 4. April 1968 in Memphis (Tennessee) wurde er in Atlanta im King Memorial Center beigesetzt.

B

Tag 3 bis 5: Asheville

Von Atlanta, GA nach Asheville, NC202 Meilen | 4 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast im Haus von Senator Reynolds2 Nächte | Bed & Breakfast

Wenn man es nach Ashville schafft, dann ist das großartige Herrenhaus aus der Zeit des Sezessionskriegs immer in der ersten Wahl. Über den gepflegten Park blickt man bis zu den Blue Ridge Mountains. Die Einrichtung zeugt von Liebe zum Detail und passt zur Epoche des Colonial Revival. Billy, ein besonders angenehmer Gastgeber, kann viel über das Haus und seine prominenten Bewohner, die Stadt, den Biltmore Estate und den ganzen Süden erzählen. Das Frühstück ist frisch und abwechslungsreich und wird auch bei einem längeren Aufenthalt nicht langweilig.

Sehenswertes vor Ort:


C

Tag 5 bis 7: Charleston

Von Asheville, NC nach Charleston, SC272 Meilen | 4 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Villa in der Church Street.2 Nächte | Bed & Breakfast

Die Villa in der renommierten Churchstreet ist eines der ältesten Häuser von Charleston. Bereits im Bürgerkrieg diente es als Lazarett und wurde mit Kanonenkugeln beschossen, von denen zwei über dem Eingang stolz präsentiert werden. Später hat ein Erdbeben die oberste Etage zerstört, die heute als Mansardendach wieder aufgebaut und – zur Beruhigung der Gäste - erdbebensicher ist. Auch sonst würden die verletzten Soldaten dass Innere des Hauses kaum wiedererkennen: die Bäder und Zimmer sind alle sorgfältig renoviert. Restaurants und Geschäfte sind zu Fuß zu erreichen.

Sehenswertes vor Ort:

Charleston
Die Stadt, die bei ihrer Gründung 1670 nach dem damaligen englischen König „Charles Town“ genannt wurde, ist ein nordamerikanisches Architektur-Juwel mit vielen originalen Gebäuden aus dem 19. Jahrhundert. Ihren Wohlstand verdankte die Stadt dem Sklavenhandel. Wegen der geschützten Lage am Charleston Harbour und ihrer Nähe zur Karibik war die Stadt Umschlagplatz für Baumwolle Reis und Sklaven. Um die im Hinterland lebenden Plantagenbesitzer anzuziehen, wurden Theater und Museen gebaut. Nach dem Bürgerkrieg erlebte Charleston einen wirtschaftlichen Niedergang, so dass die Altstadt kaum noch verändert wurde. Heute erstrahlt sie wieder in altem Glanz. Einen Rundgang beginnt man am besten an der Kreuzung von Meeting und Market Street.

D

Tag 7 bis 9: Savannah, GA

Von Charleston, SC nach Savannah, GA109 Meilen | 2 Stunden 30 Minuten

Zu Gast in einer Villa am Forsyth Park2 Nächte | Bed & Breakfast

Die schmucke Holz-Villa von 1889 liegt an der südwestlichen Ecke des Forsyth Park, wo man herrlich am Flussufer promenieren kann. Zum Strand kann man ebenfalls zu Fuß gehen. Südstaaten-Gastlichkeit gepaart mit viktorianischem Ambiente machen die Unterkunft zu einer der schönsten In Savannah. Die vier Zimmer sind alle in verschiedenen Farben gehalten. In der Lounge kommt man schnell mit anderen Gästen in Kontakt.

Sehenswertes vor Ort:


E

Tag 9 bis 11: St. Augustine/FL

Von Savannah, GA nach St. Augustine, FL177 Meilen | 3 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einem B&B in St. Augustine2 Nächte | Bed & Breakfast

Das im viktorianischen Stil erbaute Gebäude stammt aus dem späten 19. Jahrhundert und liegt im historischen Zentrum von St. Augustine, der ältesten Stadt der USA. Die ruhige, von Bäumen gesäumte Straße ist nur wenige Schritte von Restaurants, Galerien und Geschäften entfernt. Die fünf Zimmer sind gemütlich und hell, einige haben Zugang zur eigenen Veranda. Gastgeber Tim zaubert jeden Morgen ein leckeres Frühstück und ist danach gerne bei der Tagesplanung behilflich. 


Sehenswertes vor Ort:


F

Tag 11 bis 13: Monticello/FL

Sehenswertes unterwegs:

Osceola National Forest
Das über 800 Quadratkilometer große Schutzgebiet besteht aus flachwurzelnden Kiedern und Zypressen, die im sumpfigen nordöstlichen Florida wachsen. Kern des Nationalwalds ist die Big Gum Swamp Wilderness, ein 60 Quadratkilometer großes Wildnisgebiet, in dem Schwarzbären und Alligatoren leben. Ein Fernwanderweg, der Florida National Scenic Trail, verläuft durch den Park. Daneben gibt es ein paar kürzere Rundwege und Reitmöglichkeiten.

Zu Gast in einer viktorianischen Villa in Monticello2 Nächte | Bed & Breakfast

Das frühviktorianische Anwesen von 1872 liegt in Monticello etwa 20 Meilen vor Tallahassee, der Hauptstadt Floridas. Es wurde von einem reichen Baumwollhändler als Familienresidenz erbaut, die nach ihrer Restaurierung wieder in altem Glanz erstrahlt. Die hohen Decken, die hochglanzpolierten Fußböden, die offenen Kamine und die authentische Inneneinrichtung laden den Gast zu einer Zeitreise ein. Hinzu kommt die freundliche Begrüßung durch die Gastgeber, ein gepflegter Park mit abgeschiedenen Aufenthaltsmöglichkeiten und ein gutes Frühstück.

Sehenswertes vor Ort:


G

Tag 13 bis 15: Pensacola, FL

Von Monticello, FL nach Pensacola, FL224 Meilen | 3 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einem Tudor House in North Hill2 Nächte | Bed & Breakfast

Die gepflegte Unterkunft von 1905 liegt abseits des Rummels von Pensacola im North Hill Historic District. Zum Meer sind es etwa zwei Kilometer. Die Downtown mit Kneipen und Restaurants ist 15 Minuten zu Fuß entfernt. Alles ist sehr ansprechend – von der Zimmereinrichtung bis zur Gartenanlage. Bonnie und Bob sind nette Südstaatler, die sich alle Mühe geben, den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.

Sehenswertes vor Ort:


H

Tag 15 bis 18: New Orleans

Sehenswertes unterwegs:

De Soto National Forest
Der Nationalforst im südlichen Teil des US-Bundesstaates Mississippi bedeckt eine Fläche von 1.600 Quadratkilometern, wovon 190 als Wildnis ausgewiesen sind. Seltene Orchideen, Frösche und Schildkröten gedeihen und leben in dem subtropischen Wald. Auf dem Black Creek kann man Kanu fahren. Zwei Wanderwege führen durch den Park mit insgesamt fast 100 Kilometern Länge: der Black Creek Trail und der Tuxachanie Trail,

Zu Gast in einem B&B in New Orleans3 Nächte | Bed & Breakfast

Im Herzen von New Orleans, auf der historischen Magazine Street, steht das italienisch anmutende Haus, das 1857 ursprünglich für Richard Terrell, einen reichen Baumwollhändler aus Natchez, Mississippi erbaut worden war. Unzählige Veranden, Korridore und Balkone, eingefasst mit kunstvollen Arbeiten aus Schmiedeeisen, schmücken die Villa. Viele der architektonischen Stilelemente sind auch im Inneren des Hauses erhalten geblieben: hohe Decken, verziert mit Stuck und eine Mischung aus englischen und amerikanischen Antiquitäten. Der für New Orleans typische Innenhof aus Backstein und mit mehreren Springbrunnen bietet viel Grün und Platz zum Entspannen nach einem langen Tag in der Stadt.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 18: New Orleans

Mietwagenabgabe
Station: New Orleans Intl. Arpt.


Zusatzleistungen

Umfulana Klimaspende
Um einen Teil der CO2-Emissionen, die Ihre Reise verursacht, zu kompensieren, erheben wir eine freiwillige Klimaspende, die wir zu 100 Prozent entweder an die Klima-Kollekte GmbH in Berlin oder Wildlands Südafrika abführen. 

Mit Ihrer Spende werden CO2-einsparende Projekte gefördert, wie zum Beispiel Solarkocher für Lesotho. Näheres unter www.klima-kollekte.de und www.wildlands.co.za

Sollten Sie an der Umfulana Klima-Aktion nicht teilnehmen wollen, vermerken Sie das bitte auf Ihrem Buchungsformular. 


Fahrzeug

Vermieter: Alamo USA - Rest of USA
Typ: Nissan Versa o. ä. (4 Türen)
Ausstattung: Automatik, Klimaanlage, Servolenkung, Fahrer/Beifahrer Airbag, ABS, Radio/CD-Player

Leistungen


Für diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgeführt) und Mietwagen (falls oben angezeigt):

ab 2.369,00 EUR*


Auf Wunsch buchen wir auch die passenden Flüge für Sie.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
April–Okt.

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Elke Metternich
Tel.: +49 (0)2268 92298-71

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung & Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen persönlichen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung & Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben