Individuelle Vietnam Rundreisen mit eigenem Führer von Umfulana
Nordvietnam: Reisterrassen
Hanoi: Straßenverkäuferin
Hoi An: Lampions in allen Farben
Per Boot zum schwimmenden Fischerdorf: Reisefoto von
Reisefoto von:

Vietnam Rundreisen

Unterwegs mit eigenem Führer

Drei Dinge zeichnen unsere Vietnam-Reisen aus:

  • Sie werden von Ihrem eigenen Führer durchs Land begleitet.
  • Sie wohnen in gastfreundlichen Häusern mit Charme und Geschichte.
  • Wir planen die Reise individuell nach Ihren Wünschen.

Reisebeispiele

Ideen zur Inspiration
A Hanoi  B Mai Chau, Pu Luong, Ninh Binh  C Bucht von Ha Long  D Hue  E Hoi An  F Ho Chi Minh City
Vietnam Rundreise

Begegnung mit Land und Leuten

Sightseeing in Hanoi, die grünen Berge von Pu Long, eine Fahrt in der Dschunke in der Halong Bay. Danach geht die Rundreise Richtung Süden. Übernachtet wird in traditionellen Gästehäusern, wo der Kontakt zu Land und Leuten leicht und natürlich ist.
  • Dauer
    15 Tage
  • Preis p.P. im DZ*
    ab 3.299,00 €
  • Beste Reisezeit
    Dezember–April
  • Von/Nach
    Hanoi/Ho Chi Minh City
A Hanoi  B Bucht von Ha Long  C Hue  D Hoi An  E Ho Chi Minh City  F Mekong Delta  G Phnom Penh  H Siem Reap
Am Südchinesischen Meer

Von Vietnam nach Kambodscha

Die Indochina Reise beginnt in brodelnden Hanoi und endet in der mystischen Tempelstadt Angkor. Übernachtet wird in individuellen Gästehäusern mit besonderem Charme.
  • Dauer
    18 Tage
  • Preis p.P. im DZ*
    ab 3.540,00 €
  • Beste Reisezeit
    Dezember–April
  • Von/Nach
    Hanoi/Siem Reap
A Hanoi  B Bucht von Ha Long  C Hanoi  D Sapa  E Hue  F Hoi An  G Ho Chi Minh City  H Mekong Delta  I Phu Quoc
Vietnams Vielfalt entdecken

Vom Hochgebirge ins tropische Mekong-Delta

Saigons brodelnder Moderne und die traditionellen Kaiserstadt Hue, Reisterrassen und Nationalparks: Die Vietnam Rundreise bietet eine verblüffende Vielfalt und endet mit einem Badeurlaub auf Phu Quoc.
  • Dauer
    17 Tage
  • Preis p.P. im DZ*
    ab 3.620,00 €
  • Beste Reisezeit
    Dezember–April
  • Von/Nach
    Hanoi/Phu Quoc
A Ho Chi Minh City  B Mekong Delta  C Phnom Penh  D Siem Reap  E Bangkok
Pulsierendes Indochina

Eine Reise durch Vietnam, Kambodscha und Thailand

Auf Vespas geht es ins Nachtleben von Saigon, mit dem Boot zu schwimmenden Dörfern im Mekong Delta, zu Fuß zu den Urwaldtempeln von Angkor und mit dem Fahrrad über Bangkoks schrille Märkte.
  • Dauer
    13 Tage
  • Preis p.P. im DZ*
    ab 2.799,00 €
  • Beste Reisezeit
    Oktober–April
  • Von/Nach
    Ho Chi Minh City/Bangkok
A Hanoi  B Bucht von Ha Long  C Hue  D Hoi An  E Ho Chi Minh City  F Mekong Delta  G Phnom Penh  H Siem Reap
Versöhnung von Kunst und Natur

Wohnen an Orten mit spiritueller Kraft

Das gibt es nur in Südostasien: Eine anmutig schwebende Architektur, inspiriert vom buddhistischen Einklang von Natur und Kunst. Die Reise führt zu Unterkünften in der höheren Preiskategorie.
  • Dauer
    18 Tage
  • Preis p.P. im DZ*
    ab 4.499,00 €
  • Beste Reisezeit
    Dezember–April
  • Von/Nach
    Hanoi/Siem Reap
A Ho Chi Minh City  B Mekong Delta  C Phnom Penh  D Siem Reap  E Luang Prabang  F Hanoi  G Ninh Binh  H Bucht von Ha Long  I Hoi An
Drei ungleiche Schwestern

Eine Reise durch Vietnam, Kambodscha und Laos

Auf der Rundreise wird deutlich, dass Indochina kulturell und geografisch eine Einheit ist – allerdings voll faszinierender Gegensätze und Facetten.
  • Dauer
    18 Tage
  • Preis p.P. im DZ*
    ab 3.930,00 €
  • Beste Reisezeit
    Dezember–April
  • Von/Nach
    Ho Chi Minh City/Hoi An
A Hanoi  B Ha Giang  C Sapa  D Lao Cai  E Mai Chau, Pu Luong, Ninh Binh  F Bucht von Ha Long
Bergland und Halong Bay

Eine Abenteuerreise in den Norden

In den Bergen des Nordens haben sich ethnische Minderheiten erhalten. Die Hmong leben dort wie vor hundert Jahren. Man begegnet ihnen auf Märkten und Wanderungen durch traditionelle Dörfer.
  • Dauer
    13 Tage
  • Preis p.P. im DZ*
    ab 2.640,00 €
  • Beste Reisezeit
    März–Mai, September–November
  • Von/Nach
    Hanoi/Halong Bay
*) Die Preise sind pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer kalkuliert.
Aufgrund von Saisonzeiten und unterschiedlich verfügbaren Leistungen können sich die Preise verändern.
Noch nicht das Passende gefunden?
Individuelles Angebot anfordern

Interessante Orte

Sehenswertes unterwegs

Reiseberichte

Was andere über uns sagen

Praktische Hinweise

von A bis Z

Reiseplanung

Was man vorher bedenken sollte
Nach Jahrzehnten des Krieges und des Stillstands hat Vietnam sich zu einem der interessantesten Reiseländer Südostasiens entwickelt. Auf einer Rundreise gibt es viel zu entdecken: das ländlich geprägte Asien, eine über 2000 Jahre alte Geschichte, eine verblüffend innovative Küche, die buddhistisch geprägte Spiritualität, dazu Landschaften voller Anmut und Zauber. Weil es Europäern wegen der fremden Sprache schwer fällt, sich zu zurechtzufinden, bieten wir Rundreisen nur mit eigenem Führer an.

Vietnam als Reiseland

Eine 2000 Jahre alte Kultur

Vietnam Reisen sind immer Kultur- und Städtereisen. Die Kaisergräber und die Heiligtümer der Cham sind im Lauf einer 2000-jährigen Geschichte entstanden. Buddhistische Tempel gibt es im ganzen Land. In Hanoi oder Saigon brummt und brodelt die Gegenwart. Dort kann man zusehen, wie das 80-Millionen-Volk mit ungeheurer Energie ins 21. Jahrhundert aufbricht.

Zwei Reisschalen, eine Bambusstange


Vietnam liegt im ganz Osten von Südostasien und erstreckt sich über tausende Kilometer. Die Küstenlänge beträgt 3.400 Kilometer. Die schmalste Stelle dagegen ist nur 50 Kilometer breit ist. Das Land gleicht einer Bambusstange mit zwei Reisschalen. Im Norden und im Süden sind zwei fruchtbare Flussdeltas, in denen Reis angebaut wird. Dazwischen liegt ein schmales Waldgebirge, dem nicht viel wächst außer Bambus. Drei Viertel des Landes bestehen aus Bergen und Hochbenen.

Mit 340.000 Quadratkilometern ist es etwa so groß wie Deutschland. Allerdings hat es inzwischen über 90 Million Einwohner.

Der abgelegene Norden

Doch abseits des dicht besiedelten Tieflands führen Vietnam Reisen auch in eine einsame, wildromantische Natur. Ein Muss auf Vietnam Reisen ist das Grenzgebirge zu China. Es ist die Heimat vieler ethnischer Minderheiten, die in den abgelegenen Orten ihre Traditionen bewahren. Majestätische Berge um Sapa stürmen einen strahlenden Himmel, davor breiten sich anmutig grüne Reisterrassen aus.

Der tropische Süden

Wen die Rundreise durch Vietnam ganz in den Süden führt, kann erleben, wie der mächtigste Strom Südostasiens, der Mekong, sich ins Meer ergießt. Dort bildet er ein gewaltiges Delta, das zu den großartigsten Kulturlandschaften Vietnams gehört: ein Gewirr von Flussinseln und Wasserarmen, auf denen ganze Dörfer und Märkte schwimmen.

Vietnam Reisen mit eigenem Führer

Weil Europäern vieles fremd ist in Vietnam, bieten wir Vietnam Reisen dort nur als Rundreisen mit eigenem Führer und Fahrer an. Während Ihr Guide Sie durchs Land fährt, kommentiert und erklärt er die Sehenswürdigkeiten auf Englisch (auf Wunsch und gegen Aufpreis auch in deutscher Sprache) – eine unschätzbare Hilfe, das Erlebte zu begreifen.

Wann ist die beste Reisezeit für Vietnam?

Vietnam lässt sich in drei Klimazonen einteilen.

Der Norden

Im Norden Vietnams gibt es subtropisches Klima mit trockenen Wintern von November bis April. Die Temperatur steigt dann nur auf durchschnittlich 17 Grad. In den Bergen kann im Dezember auch Schnee fallen. Die Sommer dauert von Mai bis Oktober. Im heißesten Monat Juli kann das Thermometer auf 38 Grad ansteigen.

Das Zentrum

Um Da Nang, Hoi An und Hué herrscht von Januar bis August heißes und trockenes Wetter mit Temperaturen von über 30 Grad vor. Oktober und Dezember sind die Regenmonate, in denen auch Taifune auftreten können.

Der Süden

Südvietnam ist das ganze Jahr über warm und tropisch. Das Klima wird von den Monsunwinden geprägt. Von November bis Januar ist es warm und trocken. Tagsüber wird es nur bis zu 30 Grad warm. Von Februar bis Mai ist es heiß und trocken. Die Temperatur steigt auf bis zu 35 Grad an. Die Luft wird feuchter. Von Juni bis Oktober bringt der Südostmonsun heiße und sehr feuchte Lucht. In dieser Zeit regnet es besonders viel. Typischerweise gibt es nachmittags Wolkenbrüche. Taifune treten verstärkt auf.

Fazit: Die beste Reisezeit für den Norden sind daher die Monate Oktober bis April, für das Zentrum von Februar bis April und für den Süden Dezember bis Februar.
Nach Oben