Bild
Karte

 

Zentralvietnam - Kultur & Küche

7 Tage – 1.100,00 EUR p.P. im DZ*

Die Reise führt in das geschichtsträchtige Zentrum: nach Hue, der Königsstadt und Hoi An, wo China und Frankreich sich treffen. Am Ende steht ein Gourmet-Kochkurs.


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 bis 4: Hue

TransferFlughafen – Hotel

Sie werden am Flughafen von Ihrem Reiseführer empfangen. 

Hues Phu Bai Flughafen liegt ca. 15 km südlich des Stadtkerns.

Zu Gast im Pilgrimage Village3 Nächte | Bed & Breakfast

Das Hotel bei Hue gehört zu den Small Luxury Hotels of the World und ist eines der interessantesten des Landes. Exotische Schönheit, tropische Vegetation und überraschende Ruhe ermöglichen, dass man sich vom ersten Augenblick an wohlfühlt. Dazu trägt die Harmonie der Anlage, die einem vietnamesischen Dorf nachempfunden ist, mit ihrer natürlichen Umgebung bei. Weiterlesen→

Gesundes Essen, ungestörter Schlaf und die friedliche Atmosphäre sind eine Wohltat für Körper und Geist. Zwei Restaurants stehen den Gästen zur Verfügung: das Junrei Restaurant mit traditionellen vietnamesischen Speisen in elegantem Ambiente und das Valley Restaurant – an einem Liliensee gelegen – mit moderner Kunst und westlicher Küche. Ein großer Swimmingpool in der verwunschen anmutenden Gartenanlage ist vorhanden. Im Shuttlebus kann man die Innenstadt in wenigen Minuten erreichen.

Hue
Die Stadt in Zentralvietnam liegt zwischen dem Meer und dem bergigen Hinterland. Ihre Lage am Ufer des Hương Giang (Parfümfluss), aber auch ihre vielen Gärten, Seen und Kanäle machen die ehemalige Königsstadt zu einer Hauptattraktion Vietnams. Die Stadt selbst besteht aus drei Bezirken: Am ältesten ist die Zitadelle mit der Verbotenen Stadt, die nach dem Vorbild Pekings entstand und heute Weltkulturerbe der UNESCO ist. Auf einem Hügel am nördlichen Steilufer des Parfüm Flusses liegt in ausgesprochen schöner Lage das Wahrzeichen der Stadt, der Phuoc-Duyen-Turm. Der europäisch anmutende Bezirk südlich des Flusses ist heute Sitz der Verwaltung und der meisten Hotels. Besonders schön sind Fahrten im Drachenboot durch das idyllische Tal des Flusses, der seinen Namen den aromatischen Hölzern verdankt, die er besonders bei Hochwasser mit sich führt.


Tag 2: Hue

StadtbesichtigungHue (ganztägig)

Der Tag beginnt um 8:00 Uhr mit einem Besuch der Zitadelle und einer Zeitreise durch die Geschichte Vietnams. Im Anschluss treffen wir einen Künstler, der die alte Tradition der Papierproduktion aus Bambus auf seine Art und Weise weiterentwickelt hat. In seiner Werkstatt wird er uns seine innovative Technik vorstellen. Der Morgen endet mit einem Besuch der Thien Mu Pagode, eines der hübschesten, religiösen Gebäude Vietnams aus dem frühen 17. Jahrhundert.  Weiterlesen→

Wir essen zu Mittag in einem schönen Garten in der Nähe der Pagode – hierzu gehört ein Zentrum, das für Unterkunft, Nahrung und Bildung für Waisen und Kinder aus sehr benachteiligten Familien sorgt. Wenn es die Zeit zulässt, besteht die Möglichkeit für einen Ausflug mit dem Kajak. 

Am Nachmittag überqueren wir den Parfümfluss mit dem Boot und erreichen das Dorf Thuy Bieu, das wir mit dem Fahrrad erkunden. Es ist berühmt für seine Obstbäume, insbesondere für eine seltene Art von Grapefruit. In dem Labyrinth von engen Gassen entdecken wir alte Gartenhäuser: eines schöner als das andere. Die Bewohner des Dorfes sind Nachfahren der Mandarine. Wir treffen einige Dorfbewohner in ihren Häusern und probieren unterschiedliche Früchte.

Auf dem Weg zurück in die Innenstadt besuchen wir Kaiser Tu Ducs Grab und steigen auf einen kleinen Hügel, von dem aus wir einen malerischen Blick auf den Parfümfluss haben. 


Tag 3: Hue

AusflugAusflug: Foodytour mit Rikscha (abends)

Hue ist für seine feine Küche im ganzen Land bekannt. Sie ist vielfältige und von der Geschichte geprägt. An Straßenimbissständen oder in feinen Gartenrestaurants wird sowohl nach kaiserlichen als auch nach traditionell buddhistischen Rezepten gekocht. Man taucht ein in die Vergangenheit aber auch in die modernen, kulturellen Trends. Auf einer drei-stündigen Fahrt mit der Rikscha oder dem Rad entdecken wir einen Teil dieser Gastronomie und lassen uns die Traditionen in einigen versteckten Restaurants erläutern. 


B

Tag 4 und 5: Hue

Mehrtägiger Ausflug (Ortswechsel mit Übernachtungen)1 Nacht | Mahlzeiten & Aktivitäten wie angegeben

Tag 1: Von Hue nach Bho Hoong
Von Hue geht es durch das A Shau-Tal, das während des Vietnamkrieges eine bedeutende Rolle spielte, in die Berge. Auf dem Weg halten wir an einem schönen Wasserfall, wo Sie schwimmen gehen oder einfach nur die Aussicht genießen können. Es geht weiter den Berg hinauf in Richtung des Dorfes Bho Hoong. An einem schattigen Plätzchen halten wir für ein Picknick.  Weiterlesen→

Bho Hoong ist ein Co Tu Dorf. Einige Bungalows sind inspiriert von den Co Tu Traditionen und mit komfortablen Annehmlichkeiten ausgestattet. Hier werden wir übernachten: ein idealer Ort, um zu entspannen und die natürliche Schönheit von Zentralvietnam zu genießen. Nach der Ankunft essen wir zu Mittag und haben anschließend Zeit zum Schwimmen. Das Abendessen ist ein traditionelles Co Tu Festessen (gefolgt von einer Gong- und Tanzvorstellung von den Bewohnern des Dorfes; dies allerdings nur, wenn mindestens vier Personen im Dorf übernachten.) Eine großartige Gelegenheit die Kultur der Co Tu zu erleben. 

Tag 2: von Bho Hoong nach Hoi An
Wir erwachen von den Geräuschen des Dorfes und beginnen den Tag mit einem Frühstück, während wir den Morgenaktivitäten der Co Tu zusehen: wie sie sich auf die Felder begeben und die Mahlzeiten für den Tag vorbereiten. Nach dem Frühstück machen wir mit einem Ortsansässigen einen Spaziergang durchs Dorf und werden eingeweiht in ein paar kulturelle Geheimnisse. Weiter geht es zum Weiler Trung Mang, wo wir mit der Familie des ehemaligen Königs der Co Tu zu Mittag essen. Auf dem Weg zur Küste stoppen wir an historischen Stätten und einem Cham-Tempel. Am späten Nachmittag erreichen wir Hoi An.


C

Tag 5 bis 7: Hoi An

Zu Gast in einem chinesischen Handelshaus2 Nächte | Bed & Breakfast

Mitten in der Altstadt liegt das über 200 Jahre alte chinesische Handelshaus. Rote Lampions außen und chinesisches Mobiliar sorgen für eine besondere Atmosphäre. Gäste werden mit einem gekühlten feuchten Handtuch begrüßt. Die sechs holzvertäfelten Zimmer sind seit ihrer Renovierung 2008 komfortabel. Vom Balkon aus kann man in aller Ruhe dem Stadtleben zusehen: den Fahrrad fahrenden Händlern, Open-Air-Werkstätten und spielenden Kindern in voller Schuluniform.

Hoi An
Die Küstenstadt mit chinesischem Flair war vom 16.-19. Jahrhundert eine bedeutende Hafenstadt, in der sich Chinesen, Holländer und Japaner niedergelassen haben. In den Jahrhunderten sind ihre kulturellen Einflüsse mit den Einheimischen zu einer harmonischen Einheit verschmolzen, weshalb die Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Seit der französischen Kolonialherrschaft ist Da Nang die wichtigere Handelsstadt, sodass in Hoi An vieles erhalten blieb. Die Sehenswürdigkeiten liegen auf engem Raum und sind zu Fuß erreichbar.


Tag 6: Hoi An

AusflugKim Bong – Dorf des Handwerks (halbtägig)

In Begleitung des Reiseführers beginnt der Ausflug in das Kim Bon Dorf mit einer 15-minütigen Fahrt auf dem Thu Bon Fluss bis zur Anlegestelle Bach Dang auf der Insel Cam Kim. Seit Jahrhunderten leben hier ausgezeichnete Holzschnitzer, die u.a. viele der schönen Kaufmannshäuser in Hoi An verziert haben. Die erste Erkundigungstour führt zu Fuß durch das Dorf. Ein lokaler Reisebegleiter bringt Ihnen die Geschichte der Menschen von Kim Bong näher. Zur Besichtigung der Produktionsstätten und Familienbetriebe, sowie die bekannte Kim Buu Pagode und Bambusbrücke, wird die Führung ca. 1,5 bis 2 Stunden mit dem Fahrrad fortgesetzt.

KochkursNoi Rang

Einer der ältesten Märkte von Hoi An ist der Noi Rang. Bereits vor 300 Jahren haben Bauern hier ihre Produkte ausgetauscht. Als die Gegend dichter besiedelt wurde, wuchs auch der Markt, der heute zu den hochwertigsten Lebensmittelmärkten des Landes gezählt wird. Weiterlesen→

8 Uhr:  Wir beginnen den Kurs mit einer kleinen Bootsfahrt auf dem Thu Bon Fluss. Dabei werden die traditionellen Methoden der Fischer vorgestellt.
8.45 Uhr: Vor dem Kochkurs benötigen wir noch die richtigen Lebensmittel. Wir kaufen sie auf dem Noi Rang Markt ein.
9.30 Uhr: Nachdem wir alles beeinander haben, fahren wir mit dem Boot zurück zum Resort.
10:30 Uhr: Wir machen vor dem Kochen noch einmal keine kurze Pause.
11 Uhr: Auf dem schwimmenden Restaurant gehen wir in die Küche und schauen dem Chef über die Schulter, wie er drei verschiedene Menüs zaubert. Anschließen beginnt das Lunch.


TransferHotel Hoi An – Danang Flughafen

Sie werden am Hotel abgeholt und zum Flughafen in Danang gebracht, der etwa 35 km außerhalb von Hoi An liegt.


Zusatzleistungen

Einladungsschreiben für Vietnam
Mit einem Einladungsschreiben von der vietnamesischen Behörde in Vietnam ist die Visaerteilung am Flughafen möglich.
Zur Beantragung des Einladungsschreibens benötigen wir spätestens 3 Wochen vor der geplanten Abreise eine Kopie Ihrer Passdaten, die Sie uns per Mail oder Post zukommen lassen können. Weiterlesen→

Bei der Einreise in Vietnam halten Sie bitte am Schalter für Visaerteilung (dieser ist kurz vor der Passkontrolle) folgende Dokumente bereit: Einladungsschreiben, Reisepass (mit einer Gültigkeit von mindestens 6 Monaten nach Ihrer Rückkehr) und mindestens drei freien Seiten, zwei aktuelle Passbilder, Visumgebühr in US$ Bargeld (US$ 25,00 bei einmaliger bzw. US$ 50,00 bei mehrmaliger Einreise) und den ausgefüllten Visaantrag (in englischer Sprache).

Wenn Ihre Reise bis zu 15 Tage dauert, ist kein vorher beantragtes Visum mehr notwendig. Sie brauchen nun nur noch den Visaantrag ausfüllen, mit einem Passbild versehen und bekommen das Visum bei Ankunft. Zwischen zwei visafreien Anträgen muss ein Zeitraum von  mindestens 30 Tagen liegen und eine mehrfache Einreise ist ausgeschlossen.
Diese Regelung ist nur für deutsche Staatsangehörige gültig, bisher nicht für Österreicher und Schweizer.

Umfulana Klimabeitrag
Um einen Teil der CO2-Emissionen, die Ihre Reise verursacht, zu kompensieren, führen wir Ihren Beitrag an ein Baumpflanzprojekt im Dreiländereck von Südafrika, Swasiland und Mosambik ab.

Näheres unter: www.umfulana.de/klimabeitrag-asien


Leistungen


Fuer diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgefuehrt), Fahrzeug mit Fahrer, Reiseleiter und Inlandfluegen (dem Reiseentwurf entsprechend):

1.100,00 EUR*


Auf Wunsch buchen wir auch die passenden Langstrecken-Flüge für Sie.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
Jan.–Aug.

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Gabi Wixforth
Tel.: +49 (0)2268 9098-24

Elke Metternich
Tel.: +49 (0)2268 9098-271

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung + Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen vierfarbigen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung + Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben