Bild
Karte

 

Abenteuerreise:
nördliches Bergland und Halong Bay

14 Tage | ab 2.950,00 EUR p.P. im DZ*

In der Abgeschiedenheit des gebirgigen Nordens haben sich ethnische Minderheiten erhalten. Die Hmong leben in ihren Bergdörfern wie vor hunderten von Jahren. Die Reise ermöglicht Begegnungen mit ihnen – auf Märkten und Wanderungen durch traditionelle Dörfer. Am Ende der Reise steht ein Segeltörn in der Bucht von Halong.


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 bis 3: Hanoi

TransferFlughafen – Hotel

Der Noi Bai Flughafen liegt ca. 35 km nördlich der Innenstadt.

Zu Gast in einem Boutique-Hotel in der Altstadt2 Nächte | Bed & Breakfast

Das Boutique-Hotel in der Altstadt von Hanoi bietet seinen Gästen einen ruhigen Zufluchtsort mit hochwertiger Ausstattung, gemütlicher Atmosphäre und traditionell vietnamesischer Gastfreundschaft. Das Personal liest einem fast jeden Wunsch von den Augen ab. Das Haus liegt ideal zum Hoan Kiem See und anderen Sehenswürdigkeiten. Wer sich nach dem Sightseeing noch etwas Entspannung gönnen möchte, kann aus vielen verschiedenen Anwendungen im hauseigenen Spa wählen. Das Restaurant bietet lokale Gerichte an. 

Hanoi
Die Stadt im fruchtbaren Delta des roten Flusses liegt etwa 60 km von dessen Mündung in den Golf von Tonkin entfernt. Sie ist 1010 gegründet worden und damit die älteste Stadt Südostasiens. Während im Bewusstsein der westlichen Welt Saigon die wichtigere Stadt ist, spielt Hanoi für das Entstehen und die Identität des vietnamesischen Volkes die größere Rolle. Im Flussdelta und den nahe gelegenen Bergen sind die Gründungsmythen Vietnams mit Drachen und Mongolen beheimatet. Wie keine andere Stadt wird Hanoi von den höchst unterschiedlichen Machthabern der letzten hundert Jahre geprägt, darunter Könige und Mönche, Kolonialherren, die sozialistische Partei und neuerdings der Kapitalismus. Französischer Charme ist im faszinierenden Alten Viertel mit seinen engen Straßen und den eigentümlichen Röhrenhäusern ebenso lebendig wie vietnamesisches Chaos.


Tag 2: Hanoi

StadtbesichtigungHanoi (ganztägig)

Sie werden nach dem Frühstück am Hotel abgeholt und besuchen zuallererst das Ho Chi Minh Mausoleum.
Anschließend steht der Besuch des Ethnologischen Museums mit Freilichtmuseum an, das einen sehr guten Einblick in die Lebensweise und Kultur der verschiedenen vietnamesischen Volksgruppen bietet. Gegen 12 Uhr erreichen Sie die Phuc Xa Pagode – ein Erlebnis „abseits der Touristenpfade“: In diesem Kloster haben Sie Gelegenheit, mehr über die Lehren Buddhas und das Leben der Nonnen zu erfahren und eine buddhistische Zeremonie mitzuerleben und/oder durchzuführen.
Mittags gibt es Lunch im Koto Restaurant, wo benachteiligte Jugendliche und Straßenkinder in der Gastronomie ausgebildet werden. Weiterlesen→

Am Nachmittag steht der Besuch des Literaturtempels an, der als die erste Universität Vietnams angesehen werden kann. Ein Gang durch die schmalen Altstadtgassen darf nicht fehlen, denn dieser bietet Gelegenheit, das Leben in Hanoi kennen zu lernen, Fragen zu stellen und ganz neue Eindrücke zu sammeln. Der Abschluss der Tour findet in einem speziellen Kaffeehaus statt, wo Sie Gelegenheit haben, einen richtigen vietnamesischen Kaffee zu testen.


B

Tag 3 bis 5: Ha Giang

Von Hanoi nach Panhou

Zu Gast in einer Ecolodge in den Bergen2 Nächte | Halbpension

Es ist ein langer Weg zu der einfachen Ecolodge in den majestätischen Bergen von Hoang Su Phi. Wer ihn wagt, wird mit einem großartigen Naturerlebnis belohnt. 30 Pfahlbauten aus Bambus, Holz und Schilf gruppieren sich wie ein traditionelles Dorf um das Hauptgebäude mit einem offenen Restaurant. Zum Resort gehört auch ein kleiner Spa, dessen Massagen nach einer Wanderung besonders gut tun. Umgeben wird das Resort von einem Dschungel, der undurchdringlich wäre, wenn nicht ein paar Wanderwege hindurchführten. Geführte Wanderungen, Besuche von benachbarten Dörfern und Märkten sowie Rad- und Motorradtouren werden angeboten.

Ha Giang
Die Provinz liegt im äußersten Norden von Vietnam und gehört zu den abgelegensten Regionen des Landes. 270 Kilometer lang ist die Grenze im Norden zur chinesischen Provinz Yunnan. Die von ethnischen Minderheiten bewohnten Dörfer sind zum Teil nur in Fußmärschen zu erreichen. Weil große Teile des Territoriums für die Landwirtschaft ungeeignet sind, wächst hier noch viel Primärwald.


Tag 4: Ha Giang

WanderungPanhou

Dauer: 5:00 h

Die 12 Kilometer lange, leichte Rundwanderung wird von einem örtlichen Guide geleitet und führt durch eine bezaubernde Welt von Bambuswäldern, Reisterrassen und traditionellen Dörfern. Unterwegs wird in Privathäusern eingekehrt, in denen die Red Dao und Black Thay, zwei der ethnischen Minderheiten, wohnen. Lunch gibt es als Picknick an einer besonders schönen Stelle.


C

Tag 5 bis 8: Sapa

Von Panhou nach Sapa

Zu Gast in einer Ecolodge3 Nächte | Vollpension

Reisterrassen und traditionelle Dörfer, so weit das Auge reicht; am Horizont, hoch aufragend, die Gebirgswelt von Hoang Lien: Die Lodge breitet sich auf einem Hügel aus, von dem man in alle Richtung eine großartige Aussicht hat. Sie wurde in den 1970er Jahren als vietnamesisch-dänisches Joint-Venture gegründet und diente ursprünglich Abenteuertouristen im Hoang Lien Gebirge als Herberge. Weiterlesen→

Obwohl die strohgedeckten Chalets mit Balkon nach einer Generalüberholung toll ausgestattet sind und hochwertige Executive Bungalows samt einem sensationellen Pool hinzukommen sind, steht immer noch das Konzept des Anfangs im Fokus: naturnahes Wohnen. Ein Solarsystem sorgt für Strom und heißes Wasser. Das Personal stammt aus den umliegenden Gemeinden und wird vor Ort geschult. Wer die Natur und die Kulturen des Nordens kennen lernen und während seiner Reise auch Ruhe und Stille erleben will, findet hier eine ideale Bleibe. 


Tag 6: Sapa

WanderungDörfer Ban Ho und Nam Toong (ganztägig)

Die Wanderung führt von der Lodge ca. zwei Stunden bergab mit fantastischem Ausblick ins Tal zur Brücke von Thanh Phu. Von dort ca. eine Stunde weiter auf schmalem Weg durchs Tal nach Ban Ho. In dem kleinen Dorf leben Angehörige der Tay Minderheit in traditionellen Stelzenhäusern mit Blick auf die umliegenden Reisterrassen. Weiterlesen→

Am Nachmittag geht es auf einfachen Pfaden durch friedliche Täler, Reisfelder und an Pfahlbauten vorbei. Der Weg führt am Fluß entlang. Über eine Hängebrücke gelangt man nach Nam Toong. Es bleibt Zeit und Raum für die Begegnung mit den Dorfbewohnern, die zu der ethnischen Minderheit der Roten Dzao gehören. Am späten Nachmittag steht im Ban Ho Dorf der Wagen mit Fahrer für den Rückweg zur Lodge bereit.


Tag 7: Sapa

AusflugBesuch eines Wochenmarkts (ganztägig)

Wer die Bergregion um Sapa und ihre traditionellen Bewohner kennenlernen will, sollte einen Wochenmarkt besuchen. Nirgendwo sonst kann man die kulturellen Besonderheiten der ethnischen Minderheiten und die Buntheit des Alltags so geballt erleben. Weiterlesen→

Morgens zwischen 6:30 h und 7:00 h wird man vom Fahrer in der Unterkunft abgeholt. Je nach Wochentag findet der Markt an einem anderen Ort statt und die Anreise kann bis zu 1,5 – 2 Stunden dauern. Neben der Besichtigung der Märkte wird durch Dörfer in der Umgebung gewandert, hier ist es sehr einfach mit den Menschen in Kontakt zu kommen. So manches Mal gibt es die Möglichkeit bei einem Besuch der Familien den lokalen Popcorn „Wein“ zu probieren. Die Rückfahrt erfolgt am Nachmittag.


D

Tag 8 und 9: Lao Cai

Von Sapa nach Lao Cai

Von Sapa nach Lao Cai

Zugfahrt1 Nacht

Entfernung: 340 km Dauer: 08:15 h

Die Übernachtung findet in einem Schlafwagen mit zwei bzw. vier Betten pro Abteil statt. In jedem Fall buchen wir das gesamte Abteil für unsere Kunden. Gemeinschaftstoiletten sind vorhanden. Eine kleine Flasche Trinkwasser wird zur Verfügung gestellt.


E

Tag 9 bis 13: Mai Chau, Pu Luong, Ninh Binh

TransferBahnhof – Büro (unserer Partneragentur)

Ein Reiseführer erwartet Sie mit einem Umfulana-Schild direkt am Zugabteil.

Züge kommen zwischen 05:00 und 05.30 Uhr in Hanoi an. Nach Ankunft kann das Gepäck im Büro unserer Geschäftspartner gelagert werden. Ab 07:00 Uhr öffnen diverse Cafés in der Umgebung, wo ein Frühstück (nicht im Preis enthalten) eingenommen werden kann. 

Mehrtägiger Ausflug4 Nächte | Mahlzeiten & Aktivitäten wie angegeben

Tag 1: Von Hanoi nach Mai Chau
Morgens gegen 8:00h werden Sie in Ihrem Hotel in Empfang genommen und die Fahrt in die Berglandschaft von Mai Chau beginnt. Gegen Mittag Ankunft und Mittagessen in der Mai Chau Lodge. Nachmittags kann man mit dem Fahrrad oder zu Fuß das idyllische Tal und seine Dörfer erkunden, die von den weißen Thai bewohnt werden. Abendessen wird in der Unterkunft serviert.  Weiterlesen→

Übernachtung in einer Lodge in Mai Chau 
(1 Nacht, Lunch, Bed & Breakfast)

Die Lodge passt sich hervorragend an die Umgebung an und verbindet moderne Architektur mit vietnamesischen Stilelementen. Die Bungalows sind lichtdurchflutet und schön. Das Restaurant serviert frische Produkte aus der Region. 

Tag 2: Nach Pu Luong 
Nach dem Frühstück geht es nach Pu Luong, das man nach einer Fahrt von 25 Kilometern erreicht. Das Naturschutzgebiet wird zunächst noch mit dem Auto erkundet. Die schmalen Straßen führen zu Aussichtpunkten, von denen man in enge Schluchten und über Reisterrassen blicken kann. An einem Felsen ist Schluss für das Auto und es geht entlang eines Pfads hinab ins Tal. Nach etwa einer Stunde Fußweg durch atemberaubende Landschaften, erreicht man das Bauernhaus in dem das Lunch schon bereitsteht. Eine Wanderung von drei bis vier Stunden (mittlerer Grad) wird nach dem Essen unternommen. Am Nachmittag erreicht man die Ecolodge, wo man übernachtet und vor dem Essen noch Gelegenheit zum Schwimmen in den Naturpools oder zum Ausruhen hat.

Übernachtung in einer Lodge in Pu Luong
(2 Nächte, Vollpension)

Die Lodge gehört zu den schönsten der Region. Sie liegt etwa 500 Meter über dem Meer mit ganzjährig angenehmen Temperaturen. Von den Balkonen und Terrassen der strohgedeckten Chalets bietet sich ein weiter Blick über die Reisterrassen und das grüne Tal. 



Tag 3: Wanderung durch Pu Luong
Je nach Saison und Wetter werden unterschiedliche Aktivitäten durchgeführt. Man kann zu Wasserfällen wandern oder Mountainbike fahren. Lunch gibt es in der Lodge. Wer auch nachmittags noch unterwegs sein will bekommt ein Lunchpaket.

Tag 4: Von Pu Luong nach Ninh Binh 
Nach dem Frühstück ist ein kurzer Besuch des Gemeindezentrums eingeplant, bevor die ca. vierstündige Fahrt nach Ninh Binh startet. 
Anschließend geht es zu Fuß zu einer Anlegestelle, wo in einem traditionellen Sampan (Boot), das größte Feuchtbiotop im nördlichen Vietnam erkundet wird. Hier türmen sich Kalksteinfelsen zu imposanten Landschaftskulissen inmitten ausgedehnter Sümpfe. Weiter geht es auf einem Ochsenkarren, der durch die abgelegenen Dörfern fährt. Hier hat man die Möglichkeit die Dorfbewohner kennenzulernen und einen Einblick in die landwirtschaftliche Arbeit zu erhalten. In der alten Hauptstadt Hoa Lu, wird der bedeutende King Dinh Tempel besucht. Die zehn Kilometer zur Lodge werden mit dem Fahrrad zurückgelegt. Der Weg führt durch grüne Landschaften und vorbei an imposanten Kalksteinfelsen.  
Hinweis: je nach Jahreszeit können die Abläufe in anderer Reihenfolge stattfinden. 

Übernachtung in einer Lodge außerhalb von Ninh Binh 
(1 Nacht Dinner, Bed & Breakfast)

Die Lodge mit acht geräumigen Gäste-Bungalows liegt malerisch zwischen Reisfeldern und ist einem Dorf der Tonkin nachempfunden. Dass das Personal aus den Nachbardörfern stammt, ist Teil des „Green-Tourism“ Konzepts, an dem sich das Leben ausrichtet. 

Tag 5: Ninh Binh nach Halong Bay 
Nach dem Frühstück verlässt man Ninh Binh in Richtung Halong Bay, wo man mittags auf dem Boot eincheckt – die 180 Kilometer werden in etwa vier Stunden zurückgelegt.


F

Tag 13 und 14: Bucht von Ha Long

Mehrtägiger Ausflug1 Nacht | Mahlzeiten & Aktivitäten wie angegeben

Segeltörn auf einer Dschunke
(1 Nacht, alle Mahlzeiten und Eintrittspreise) Weiterlesen→

Die zweitägige Tour auf der Perla Dawn Sails führt durch die Lan Ha Bucht, eine gute Alternative zur weltbekannten Ha Long Bucht, die inzwischen allzu viele Touristen anzieht. Sie liegt Süden der Ha Long Bucht, umfasst eine Fläche von über 7.000 Hektar und 400 grüne Inseln. Das Boot hat ein sehr gutes Restaurant und ein schönes Deck, von dem man die Aussicht genießen kann. Die Kabinen haben alle einen Balkon und ein Bad mit Dusche und Badewanne. Verschiedene Aktivitäten – wie Schwimmen, Kanufahren oder eine Höhlenbesichtigung – sorgen für Abwechslung, ebenso ein Kochkurs und Massageangebote.

Das Boot empfängt seine Gäste an Bord von 12.00 – 12.15 Uhr und die Zeit zum Aussteigen ist von 12.15 – 12.30 Uhr am Folgetag. 

Bucht von Ha Long
Die 1.500 km² große Bucht im Norden von Vietnam ist geprägt von knapp 2.000 Inseln aus Kalkfelsen, die zum Teil mehrere Hundert Meter über das Meer hinausragen. Diese Märchenwelt hat seit jeher die menschliche Phantasie angeregt. So soll ein Drache (Ha Long heißt „untertauchender Drache“) aus dem Meer heraufgestiegen und den Vietnamesen zu Hilfe geeilt sein, als diese von ihren Feinden bedroht wurden. Mit dem Schwanz habe das freundliche Ungetüm Berge und Inseln gespalten.
Geologen haben eine andere Erklärung: Demnach ist die Bucht ein ertrunkenes Flusssystem, das durch Erosion, Wind und Gezeiten entstanden ist. Eine bizarre Felsenwelt hat sich gebildet, deren zahllose Grotten und Höhlen heute grün überwuchert sind. Am besten lernt man die Ha Long Bucht per Boot kennen. Ein besonderes Erlebnis ist eine Fahrt mit einer Dschunke zu verschiedenen Inseln und Höhlen, von denen die Sung Sot Höhle als die schönste gilt. Ausgangspunkt für die Exkursionen mit der Dschunke ist der Ort Ha Long City, welcher in den letzten Jahren stark gewachsen und ursprünglich aus zwei Fischerdörfern hervorgegangen ist.


Von Halong Bay


Zusatzleistungen

Visum Vietnam
Wenn Ihre Reise bis zu 15 Tage dauert, ist kein vorher beantragtes Visum mehr notwendig. Diese Regelung ist nur für deutsche Staatsangehörige gültig, bisher nicht für Österreicher und Schweizer.
Bei einer Reisedauer über 15 Tagen kann entweder ein e-Visum online beantragt werden, siehe Hinweise im Reiseentwurf oder ein Einladungsschreiben.  
Einladungsschreiben: Anhand der Passkopien wird dieses Dokument in Hanoi bei den vietnamesischen Behörde beantragt. 
Für die Beantragung benötigen wir spätestens 3 Wochen vor der geplanten Abreise eine Kopie Ihrer Pässe per Mail. 
Bei der Einreise in Vietnam halten zur Visaerteilung folgende Dokumente bereit: Einladungsschreiben, Reisepass (mit einer Gültigkeit von mindestens 6 Monaten nach Ihrer Rückkehr und mindestens drei freien Seiten), zwei aktuelle Passbilder, Visagebühr in US$ Bargeld (US$ 35 bei einmaliger bzw. US$ 60 bei mehrmaliger Einreise) und den ausgefüllten Visaantrag (in englischer Sprache).

Umfulana Klimaspende
Um einen Teil der CO2-Emissionen, die Ihre Reise verursacht, zu kompensieren, erheben wir eine freiwillige Klimaspende, die wir zu 100 Prozent entweder an die Klima-Kollekte GmbH in Berlin oder Wildlands Südafrika abführen. 

Mit Ihrer Spende werden CO2-einsparende Projekte gefördert, wie zum Beispiel Solarkocher für Lesotho. Näheres unter www.klima-kollekte.de und www.wildlands.co.za

Sollten Sie an der Umfulana Klima-Aktion nicht teilnehmen wollen, vermerken Sie das bitte auf Ihrem Buchungsformular.


Leistungen


Für diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgeführt), Fahrzeug mit Fahrer und Reiseleiter und Inlandflügen (dem Reiseentwurf entsprechend):

ab 2.950,00 EUR*


Auf Wunsch buchen wir auch die passenden Langstrecken-Flüge für Sie.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
März–Mai, Sept.–Nov.

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Gabi Rabe
Tel.: +49 (0)2268 92298-24

Elke Metternich
Tel.: +49 (0)2268 92298-71

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung & Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen persönlichen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung & Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben