1998: Pfarrhaus mit weißer Garage in Hermannsburg Südafrika

Die Geschichte von Umfulana
Eine Zeitreise von 1997 bis heute

2022

Mit vielen Ideen, einer neuen Website und neuen New-Work-Konzepten startet Umfulana wieder durch.

2021

Martin Bach zieht sich aus dem aktiven Geschäft von Umfulana zurück, um sich neuen Projekten zu widmen. Aufgrund von Corona muss die geplante große Abschiedsfeier leider ausfallen. In einer kleinen Runde gibt es eine ganz persönliche Verabschiedung.

2020

Die Corona-Pandemie stellt die ganze Tourismusbranche und damit auch Umfulana vor ganz neue Herausforderungen. Die Mitarbeitenden gehen in Kurzarbeit. Buchungen bleiben aus, aber die Zeit wird genutzt, um an neuen Ideen zu arbeiten. Freie Büroräume werden als Co-Working Spaces an Interessierte vermietet. Es entsteht ein EMS-Studio im Umfulana-Haus.

2018

Es gibt eine große Feier zum zwanzigjährigen Jubiläum. Neben Stammkunden aus ganz Deutschland reisen auch die Kolleginnen und Kollegen aus Südafrika an. Zum Abschluss der Feierlichkeiten unternimmt das gesamte Team einen Betriebsausflug nach Hermannsburg in der Lüneburger Heide.

2017

Das Bürogebäude in Kürten wird vergrößert, um mehr Platz für das stetig wachsende Team zu schaffen.

2016

2015

2014

Der erste Imagefilm für Umfulana entsteht. Gedreht wird im Büro in Kürten sowie unter der Sonne Siziliens. Außerdem unternimmt das gesamte Team einen Betriebsausflug nach Namibia. In den roten Dünen des Sossusvlei entfaltet die Wüste ihren besonderen Zauber.

2013

Wir feiern unser 15-jähriges Jubiläum gemeinsam im Büro und verbringen schöne Betriebsausflüge auf dem Drachenfels und in KwaZulu-Natal.

2011

Das neue Bürogebäude in Kürten wird eröffnet. Es handelt sich um ein modernes Niedrigenergiehaus mit großen Fenstern, Terrasse und großer Wohnküche, die nun zum gemütlichen Treffpunkt für das Mittagessen wird.

2010

Erneut ist das Team aus Südafrika zu Besuch in Deutschland. Gemeinsam wird ein Trip in die Hauptstadt unternommen, wo es bei einer Führung um die Berliner Mauer und die Teilung Deutschlands geht.

2009

2008

Pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum erschließt Umfulana auch die beiden übrigen Kontinente. Nordamerika und Asien werden ins Programm aufgenommen. Die Reisen durch Asien brachten neue Herausforderungen mit sich. Das bewährte Prinzip – mit dem Mietwagen von Ort zu Ort fahren – konnte hier nicht umgesetzt werden. Die Lösung für das Problem: Es werden Guides engagiert, die fortan individuell und authentisch durch die einzelnen Länder führen.

2007

In diesem Jahr ist das Team aus Südafrika zu Besuch in Deutschland. Neben einem Besuch auf der Burg Schönburg wird auch eine Wanderung am Rhein unternommen.

2006

Das südafrikanische Büro zieht von Hermannsburg nach Salt Rock um. Zu einer Konferenz fliegt auch das deutsche Team nach Südafrika. Neben einigen Teambuilding-Aktivitäten steht auch ein Besuch in der Leopard Mountain Lodge auf dem Plan.

2005

2004

2003

Neuseeland und Australien werden nach als Destinationen aufgenommen. Es finden erste Dienstreisen dorthin statt. Nach dem Vorbild des südafrikanischen Büros wird ein drittes, kleines Büro in Neuseeland eröffnet, das die Buchungen für Neuseeland und Australien vornimmt und die Kunden vor Ort betreut. 2010 wird die Zweigstelle in Christchurch wieder geschlossen und die Buchungsarbeit an das südafrikanische Büro übertragen.

2002

Das Heimweh nach dem „alten Europa“ bewegt Martin Bach zur Rückkehr nach Deutschland. Das Büro in Südafrika wird fortan von Merwin Rabe geleitet. Die deutschen Büroräume ziehen erneut um. Außerdem werden mit Großbritannien, Frankreich und Italien die ersten europäischen Destinationen ins Portfolio aufgenommen.

2001

Erneut vergrößert sich das Team von Umfulana. Auch das südafrikanische Büro zieht nun in neue Räume ein.

2000

Das neue Konzept findet Anklang und es werden die ersten Mitarbeiterinnen eingestellt. In diesem Zuge zieht das deutsche Büro aus dem Wohnhaus in angemietete Büroräume um. In Südafrika wird das Büro in der ehemaligen Garage durch einen Anbau erweitert.

1999

Die ersten Reisen werden durchgeführt. Damals noch in Gruppen von bis zu 20 Personen und in Begleitung eines eigenen Guides sowie eines Kochs. Das Konzept von Gruppenreisen wird jedoch schnell wieder verworfen. Fortan werden Reiseentwürfe mithilfe eines einfachen Baustein-Systems zusammengestellt. Geschrieben werden die Bausteine im ersten Umfulana-Büro in Südafrika – der Garage des Pfarrhauses in Hermannsburg. Im deutschen Büro, im ehemaligen Kinderzimmer des Elternhauses von Tobias Garstka, werden die Bausteine zu individuellen Routen zusammengesetzt. Außerdem geht die erste Website online.

1998

Im Jahr 1997 wandern Martin und Gabriele Bach mit vier Kindern nach Südafrika aus. Vor ihrer Berufung in eine lutherische Gemeinde in KwaZulu-Natal sind die beiden Pfarrer in Kürten im Bergischen Land. Ein Jahr später wird Umfulana gemeinsam gegründet von Martin Bach und Tobias Garstka, der zu der Zeit in Kürten lebt. Die Idee ist eine kleine Reiseagentur, die Südafrika Rundreisen für deutsche Kunden anbietet. In Südafrika und Deutschland werden die ersten Büroräume eingerichtet – in der Garage des Pfarrhauses von Hermannsburg sowie im ehemaligen Kinderzimmer von Tobias Garstka im Elternhaus in Kürten.

Das könnte Sie auch interessieren