Montag, 23. Januar 2023

Tagliatelle ai funghi porcini
Ein Ausflug in die lokale Küche Italiens

Nach einem klassischen italienischen Rezept haben wir Juliane Krummacher gefragt. Die geborene Deutsche lebt seit nunmehr über 30 Jahren in Italien und zeigt Besuchern ihre Wahlheimat Florenz, wo sie an der Kunstakademie studiert hat. Seit vielen Jahren arbeiten wir schon mit ihr zusammen und glücklicherweise war sie sofort mit von der Partie, als wir ihr erklärten, wir wollen einen Hauch Bella Italia zu Ihnen nach Hause bringen.

Tagliatelle ai funghi porcini
Tagliatelle ai funghi porcini

Dauer ca. 20 Minuten, vegetarisch

Zutaten (für 2 Personen)

  • 2 EL Olivenöl
  • 200g Tagliatelle
  • 20g getrocknete Steinpilze
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100ml Sahne
  • etwas Gemüsebrühe
  • Majoran
  • Estragon
  • Salz und Pfeffer
  1. Die getrockneten Steinpilze in warmes Wasser legen, bis sie so weich sind, dass man sie gut zerkleinern kann. In einem Kochtopf mindestens 2 Liter Wasser zum kochen bringen und 2 TL Salz hinzufügen.
  2. Knoblauch grob hacken und in einer großen Pfanne mit dem Olivenöl anbraten. Die Pilze grob zerschneiden und ebenfalls in die Pfanne geben. Mit einem Schuss Brühe ablöschen und köcheln lassen.
  3. Währenddessen die Pasta in das sprudelnde Wasser werfen und ohne Deckel „al dente“ kochen.
  4. Die Sauce mit Sahne aufgießen und noch ein paar Minuten mild köcheln lassen. Abschmecken und mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Prise Estragon sowie Majoran passen sehr gut dazu.
  5. Die Pasta abgießen und sofort in die Pfanne zu den Pilzen geben und gut durchmengen.
  6. Abschmecken und nach Belieben noch einen Schuss Sahne hinzugeben. Ein letztes Mal umrühren und sofort servieren.