Schweden

Reiseberichte

Filter
©Natascha L.
©Natascha L.
©Natascha L.
©Natascha L.
©Natascha L.

Natascha | Schweden

August 2022

Insgesamt eine wunderbar abwechslungsreiche Reise!

Gute Mischung zwischen Natur und Kultur.Ein modernes Land mit offenen freundlichen Menschen, kinderlieb, ich fahre wieder hin, ich habe schon aufgeschrieben, was ich mir als nächstes dort anschauen will.Es gab viele Gelegenheiten zu schwimmen, was mir persönlich wichtig war.Das Schönste war die Fahrradtour an der Westküste bei Edshultshall und dann auf die Schäre Karingön, auch die Felsenformationen in der Gegend zu beklettern mit atemberaubendem Blick auf die Küste ist großartig. Im Nachbarort vom Boutique B&B auf Orust gab es eine wunderbare Badestelle, neu eingerichtet, besonders die Abendsonne ist wunderschön.Wir hatten nur Sonne, bis auf 1,5 Tage, Glück. Wir sind viel herumgefahren, da war die Pause mit 6 Nächten in einer Blockhütte in den Schären von Värmdö bei Stockholm sehr erholsam. Das Bullerbü syndrom ist leicht zu bekommen, wenn man sich mit der Biografie und der Familie bzw. den Geschichten von Astrid Lindgren beschäftigt.An vielen Stellen war ich glücklich über dem Beisein Technikaffiner Begleitung, die den Weg jeweils schnell fanden und die Apps parat hatten;-).Der Sandstrand in der Nähe der letzen Unterkunft war zauberhaft, im Naturschutzgebiet konnten wir wilde Seehunde sehen.An Ostern gibt es hier viel Kunst zu besichtigen, die Gegend um Malmö gefiel mir persönlich nicht mehr so gut.Ich bin sehr zufrieden mit der Organisation und habe einen ersten Überblick über das Land bekommen.

Kopenhagen
Landgut bei Grythyttan
Naturreservat Murstendalen
Naturreservat Björskogsnäs
Naturreservat Björskogsnäs
Naturreservat Stigfjorden (auf dem Weg nach Göteborg)
Naturreservat Äsnen
Insel Käringö
Nationalpark Stenshuvud
Nationalpark Stenshuvud

5 von 5 Sternen

Norbert und Kerstin | Schweden

Juli 2022

Mit Fingerspitzengefühl ausgewählte Unterkünfte, die uns natürlich super gefallen haben

Liebes Umfulana-Team,nachdem wir nun schon wieder einige Tage zu Hause sind, möchten wir uns erst einmal recht herzlich für die Organisation dieser tollen Reise bedanken.Wir hatten wie von Umfulana gewohnt, mit Fingerspitzengefühl ausgewählte Unterkünfte, die uns natürlich super gefallen haben. Auch der Ablauf der Reise sowie die empfohlenen Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Wanderempfehlungen haben perfekt gepasst und waren super auf unsere Interessen abgestimmt.Landschaftlich war diese Reise ein Highlight. Wir haben so viele „Postkartenmotive“ fotografiert, dass wir gar nicht wissen, welche wir für unser Reisebilderbuch auswählen sollten.Uns hat auf unserer Reise die Ruhe, die dieses Land ausstrahlt, sehr begeistert. Auch die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Menschen werden uns sehr in Erinnerung bleiben. Der Wechsel zwischen Sightseeing in den großen Städten Stockholm und Göteborg und den naturnahen Zwischenstationen waren eine perfekte Kombination. Dem von Umfulana bereitgestellten Reiseführer konnten wir weitere, auch kulinarische Highlights für unsere Reise entnehmen, zum Beispiel das Fischrestaurant Sjöbaren und das für seine Riesenzimtschnecken bekannte Café Husaren. Auf einer der schönsten Reisestationen, dem  Landgut bei Grythyttan, haben wir auch ein ganz abgelegenes, kleines und feines Café auf einer Landzunge im Naturreservat Björskogsnäs entdeckt. An diesem abgelegenen Ort wird noch selbst gebacken und man sitzt in traumhafter Natur unter uralten Bäumen.Traumhaft war auch die empfohlene Abschlussroute von Österlen nach Malmö, immer am Wasser entlang mit vielen möglichen Stopps und schönen Aussichtspunkten.Gerne werden wir uns auch in Zukunft unsere Reisen von Umfulana planen lassen. Hier stimmt einfach alles.

4 von 5 Sternen

Klaus | Schweden

Juni 2022

Trotz zweifacher Verschiebung: Ein schöner Urlaub!

Unsere Schwedenreise war ursprünglich für 2020 geplant und musste aus „Corona-Gründen“ 2x verschoben werden. Umfulana machte dies möglich. Hierfür vielen Dank!Vom 27.6. bis 11.7.22 konnte die Reise endlich stattfinden.Die lange Anreise nach Stockholm haben wir in Travemünde (1 Übernachtung) und bei Simrishamn (2 Übernachtungen) unterbrochen. An beiden Orten fanden wir tolle Unterkünfte vor, die wir sehr gerne länger in Anspruch genommen hätten. Die Tempolimits auf Schwedens Straßen/Autobahnen machten das Fahren ziemlich stressfrei, allerdings verlängerten sich die Fahrzeiten. In Stockholm waren wir 5 Nächte im Szeneviertel Sofo untergebracht. Das Hotel liegt für eine Städtetour recht verkehrsgünstig. Man erreicht alle anderen Stadtteile leicht. Unser Hotel war zufriedenstellend, freundliches und kompetentes Personal, gutes Frühstück, ausreichend großes Zimmer, jedoch keine Zimmerschränke. Das bedeutete, 5 Tage aus dem Koffer zu leben.Nach den Tagen in Stockholm haben wir noch 5 Tage auf der Insel Gotland verbracht.Die Fährüberfahrt war von Umfulana vorausgebucht und verlief planmäßig.Unser Aufenthaltsort auf Gotland sollte ursprünglich Visby sein, musste aber wegen der zeitlichen Verschiebung verlegt werden.Wir waren in Burgsvik untergebracht. Leider lag unser Zimmer nicht im Haupthaus des Pensionats,sondern in einem Nebengebäude in Pool-Nähe.Der Standard dieses Nebengebäudes war recht einfach, vor allem die abendliche Musikbeschallung aus dem Restaurant störte uns etwas. Der Umzug in den Süden Gotlands führte uns in herrliche Natur und bot uns tolle Möglichkeiten, abseits von Urlaubslärm zu wandern und an schönen Küsten zu relaxen.Die abendliche Überfahrt von Gotland zurück zum Festland verlief o.k.; wir kamen gegen 24 Uhr in unserem Hotel in Kalmar an. Wir haben uns telefonisch bei der Vermieterin gemeldet und alle Informationen für den Check-in erhalten. Alles klappte wunderbar. Die Unterkunft und das Frühstück waren toll. Die Rückfahrt von Kalmar nach Wipperfürth haben wir in Eigenregie in Lübeck für eine Übernachtung unterbrochen.Fazit:Ein schöner Urlaub! Gute Planung/Vorbereitung durch Umfulana/Frau Harbecke! Empfehlenswert!Schweden, ein sehr schönes aber auch recht teures Urlaubsziel!Stockholm: eine junge, offene Stadt, die viele Eindrücke für jedes Alter bereithält. Für uns war besonders die Freundlichkeit der Menschen beeindruckend.Gotland (Süden): herrlich für entspannte Tage in wunderschöner, einsamer NaturMit dem Auto diesen Urlaub durchzuführen, verlangt viele lange Fahrten, in unserem Fall 3300 km.Sehr vorteilhaft war die Mitnahme von alkoholischen Getränken (schwedische Preise!) und einer Kühlmöglichkeit mit allen nötigen Stromanschlüssen!

Picknick auf der Fähre nach Göteborg
Marstrand - Blick von der Festung
Fähre an der Westküste Schwedens
Unterkunft Sahlströmsgarden
Stimmung in Fryksas kurz vor Mitternacht
Unterwegs bei den Helvetesfallet
Midsummer-Feier in Rättvik
Midsummer-Feier in Rättvik
Midsummer-Feier in Rättvik
Midsummer-Feier in Rättvik
Unterwegs mit Per Dahlström in Stockholm
Die Reisegruppe (Gerald, Sonja, Maria, Friedrich, v.l.n.r)

5 von 5 Sternen

Friedrich | Schweden

Juni 2022

Südschweden: eine Reise mit vielen Höhepunkten

Unsere Reisegruppe bestand aus 4 Personen (Foto 14: Gerald, Sonja, Maria und Friedrich, v.l.n.r). Wir sind am 18.6.2022 um 2:30 Uhr in Linz (Österreich) mit dem eigenen PKW gestartet und zuerst über Regensburg und Leipzig nach Magdeburg gefahren. Dort haben wir die Altstadt, insbesondere den Magdeburger Dom, besichtigt. Schließlich sind wir ca. 2 Stunden vor der Abfahrt der Fähre nach Göteborg in Kiel angekommen.Auf der Fähre der Reederei Stena Line kam erstmals richtige Urlaubsstimmung auf, da wir den Annehmlichkeiten rund um die gebucht Premium-Kabine angenehm überrascht waren. Schließlich beendeten wir den anstrengenden 1. Tag nach einem Picknick am obersten Deck (Foto 1) mit einem Aperol bei Live-Musik unter Deck.Die von uns gebuchte Südschweden-Rundreise begann an der Westküste Schwedens. Wir besichtigten daher neben Göteborg, autofreie Schäreninseln wie Marstrand (Foto 2) und Käringön, Orust, Smögen und kamen schließlich bis Fjällbacka. Neben der abwechslungsreichen Landschaft mit den typischen roten Holzhäusern genossen wir zwischendurch die Fährfahrten (Foto 3). Genial war unsere Unterkunft in Edshultshall: die Boutique-B&B von Marcel und Johann. Von den beiden wurden wir in jeder Hinsicht, wie z.B. mit Ausflugtipps und gutem Essen, betreut. Von Edshultshall ging weiters im Landinneren bis an den Siljansee. Auf den Weg dorthin besichtigten wir die Trollhättan-Fälle, den Dalsland-Kanal, Tossebergsklätten (Foto 5), in Sunne das Schisportzentrum und das Herrenhaus Marbacka (Foto 6) von Selma Lagerlöf und blieben kurz beim Tomteland stehen. Dazwischen haben wir auf den ehemaligen Bauernhof der Familie Sahlström bei Torsby (Foto 4) übernachtet. Wir waren auf diesem Bauernhof bestens untergebracht: Frühstück, Abendessen und Ambiente waren sehr toll! Eher enttäuschend sind die Trollhättan-Fälle; das Tomteland eignet sich eher für einen Kinderausflug.In Rättvik am Siljansee haben zusammen mit der dortigen Bevölkerung den Midsummer, ein geplanter Höhepunkt unserer Reise, gefeiert (Foto 9, 10, 11, 12). In Fryksas konnten wir die sehr langen Tage und kurzen Nächte besonders genießen. Auch der Besuch der beeindruckenden Helvetesfallet war eine Reise und „Wanderung“ wert. Vom Siljansee haben wir auch unser Schwedensouvenir mitgenommen; ein Dalapferdchen aus Nusnäs. Auf dem Weg nach Stockholm haben wir noch folgende interessante Sehenswürdigkeiten besucht: das ehemalige Kupferbergwerk in Stora Kopparberget, die Schisprungschanze in Falun, das Skokloster und die idyllische Gartenstadt Sigtuna. Einzig der Elchpark Langshyttans, wo wir erstmals hautnah Elche sehen wollten, war enttäuschend. Nach 2 Tagen Stockholm, wo wir mit Stadtführer Per Dahlström (Foto 13) die wichtigsten Sehenswürdigkeiten besichtigten, ging es an der Ostküste weiter über Trosa nach Nyköpping. Schließlich ging es durch das Smaland weiter nach Kalmar. Auf der Fahrt dorthin wurde der Götakanal, Västervik und Pataholm besichtigt. Von Kalmar ging es auf die Insel Öland, wo die Schlösser...

Elchsafarie
Helvetesfallet
Ausblick vom Zimmer im Herrenhaus am Barkensee
Osthammer
Schloß Skoklosters
Sigtuna
Uppsala
Stockholm
Vasanuseum
Insel vor Stockholm
Stockholm von Södermalm aus
Öregrund
Rättvik
Smedjebacken
Stockholm

5 von 5 Sternen

Anna-Patricia | Schweden

Juli 2022

Es war einfach unbeschreiblich schön und ruhig

Für uns war die Reise etwas ganz besonderes, da wir diese bei der OMV Tankstelle 2019 gewonnen haben. Durch Corona haben wir sie 2x verschieben müssen und konnten sie jetzt endlich antreten. Es war für uns die zweite Flitterwochenreise, denn wir hatten gerade Silberhochzeit. Wir hatten eine super tolle Reise. wir haben fast alle Vorgeschlagenen Ausflüge gemacht. Besonders gefallen hat uns die Elchsafari und der Helvetesfallet Wasserfall. Wir haben uns zusätzlich noch die Orte Rättvik, Mora, Orsa, Osthammer, Sigtuna und das Schloss skokloster angeschaut. Diese lagen jeweils auf unserem Weg. Die ganze Reise über haben wir wunderschöne Ort mit Seen und malerischen bunten Häusern gesehen. Es war einfach unbeschreiblich schön und ruhig. In Stockholm waren wir auf der Schäreninsel Stora gleich 30 min mit der Fähre , das hat sich aber nicht gelohnt, da sollte man wirklich nach Vaxholm fahren. Das Vasanuseum hat uns auch beiindruckt.Wir haben auch die Halbinsel Södermalm mit ihren Aussichtspunkten erkundet. Sonst waren uns die Tips von Umfulana eine große Hilfe unseren Aufenthalt in Stockholm voll auszukosten.Zum Abschluss waren wir dann im ABBA Museum. Das hat sich auf jeden Fall auch gelohnt. Alles in Allem war die Reise ein Traumurlaub in eine für uns ganz unbekannte Welt, da wir sonst immer im Süden Urlaub gemacht haben.Ein besonderer Dank an Frau Barbara Harbecke und ihr Team für die tolle Überraschung zu meinem Geburtstag.Wir werden auf jeden Fall wieder eine Reise mit Ihnen buchen

Hotel bei Nyköping
Gasthaus am Hjälmaren, Oerebro
ehemaliger Bauernhof, Västerås
Ferienhaus in Strömma, Värmdö

5 von 5 Sternen

Verena & Alex | Schweden

Juni 2022

Wir haben uns überall sehr wohl und teilweise sogar Zuhause gefühlt.

Zunächst ist zu sagen, das die Planung mit Umfulana wirklich super und unkompliziert verlaufen ist – trotz hohem Aufkommen an Reiseanfragen. Auch auf unsere Wünsche wurde so gut es ging (vieles war schon ausgebucht – wir waren spät dran) eingegangen.Die Abwicklung vor Ort war überall einfach und reibungslos . Die Hosts waren sehr freundlich und vor Ort wenn man Fragen hatte. Wir haben uns überall sehr wohl und teilweise sogar Zuhause gefühlt. Die Unterkünfte waren alle auf ihre Art sehr schön und mit Liebe zum Detail – Schweden war deutlich zu erkennen! Besonders in Erinnerung bleibt uns sicherlich der ehemalige Bauernhof bei Västerås. Die Lage ist zwar leider etwas bescheiden (angrenzend an ein kleines Industriegebiet am Rande der Stadt) und wir hatten es schwerer in der Umgebung Sehenswürdigkeiten zu finden, die den Tag ausfüllen, aber auf dem Gelände des ehemaligen Bauernhofs war es ein Traum, fern ab von jeglichem Alltagsgefühl. Es war sehr schwedisch und liebevoll eingerichtet. Selbst wenn man das moderne lieber mag – wie wir es tun – muss man den Hof erlebt haben. Die Gastgeber lieben was sie tun, das hat man sogar gespürt.Zuletzt waren wir in Värmdö – ca. 20 Min. von Stockholm gelegen – in einem Apartment untergebracht. Die Lage und das Grundstück der Familie einzigartig und nahezu perfekt – umittelbar in der Nähe eines kleinen Sees im Wald gelegen. Hier konnte man in der Umgebung sehr viel erkunden und man kam ohne Probleme mit dem Bus in die Stadt. Fazit: Wir würden jederzeit wieder nach Schweden reisen und auch über Umfulana buchen lassen.