Riviera di Levante

Riviera di Levante: Küste bei Portofino

Riviera di Levante: Küste bei Portofino

Wilde Küste zwischen Genua und La Spezia

Östlich von Genua – also da, wo die Sonne sich erhebt (levante) – erstreckt sich eine der großartigsten Küsten der Welt. Sie ist noch viel ursprünglicher als die Riviera di Ponente (wo die Sonne sich setzt) westlich von Genua. Grund dafür ist auch die Wildheit der Gebirge. Die Übergänge von Bergen und Meer sind hier härter und bizarrer. Landschaftliche Höhepunkte sind die zum Nationalpark erhobene Halbinsel Portofino, das Welterbe Cinque Terre und der Golf von La Spezia.



Sehenswürdigkeiten Riviera di Levante


Sestri Levante

Badestrände und Barockkirchen auf einer Halbinsel

Sestri Levante ist ein hübscher Badeort südöstlich von Rapallo. Die 20.000 Einwohner zählende Stadt liegt auf einer Halbinsel. Neben einigen Barockkirchen ist es vor allem die zauberhafte Baia del Silencio, die einen Besuch lohnt. Das Hinterland wird von der mächtigen Gebirgskette des ligurischen Appennin geprägt, der von dichten Wäldern bewachsen ist. Dazwischen finden sich immer wieder alte, idyllische Bergdörfer.


Portovenere

Barockes Ortbild, lebendiger Hafen und eine Badeinsel

Ein altes Schloss, ein barockes Ortsbild und eine lebendige Hafenmeile: Portovenere liegt malerisch auf der Spitze einer Halbinsel zwischen La Spezia und der Cinque Terre. Wer den Ort besucht, kann vom Hafen aus eine Bootsfahrt um die Insel Palmaria machen und dort zu einer der 36 Höhlen wandern oder sonnenbaden.




Weitere Sehenswürdigkeiten Riviera di Levante

Nach Oben