Älteste Wüste der Erde: Namib

Namib
älteste Wüste der Welt

Die Namib, was in der Hottentottensprache soviel wie "große Leere" bedeutet, ist die älteste Wüste der Welt und erstreckt sich entlang der Küste von Namibia über eine Länge von 1.300 Kilometern (Nord-Süd) und eine Breite von etwa 120 Kilometern (Ost-West). Der Kuiseb, der von Windhoek nach Walvis Bay fließt und nur selten Wasser führt, teilt die Namib in zwei landschaftlich sehr verschiedene Teile. Nördlich ist sie von schroffen Felsen unterschiedlichster Färbung und Schluchten geprägt. Südlich breitet sich ein Sandmeer mit langen rötlichen Dünen aus, die ständig in Bewegung sind. Im Sommer herrschen extreme Oberflächentemperaturen von bis zu 70° Celsius. Bemerkenswert ist der Küstenstreifen, in dem sich Walvis Bay und Swakopmund befinden. Aufgrund des kalten Benguela Stroms im Atlantik herrscht hier an etwa 100 Tagen im Jahr dichter Nebel, der sich zehn Kilometer landeinwärts abrupt auflöst.

Rundreisen

Empfohlene Rundreisen

Unsere Reisen wurden von den jeweiligen Länderexpertinnen und -experten für Sie zusammengestellt. Die vorgeschlagenen Routen für Selbstfahrer verlaufen abseits der üblichen Touristenpfade. An den einzelnen Stationen wird in landestypischen Unterkünften übernachtet.

Sollten unsere Rundreisen noch nicht Ihren Vorstellungen entsprechen, passt unser Beratungsteam die Reise gerne Ihren Wünschen entsprechend an.

Filter
Namibia & Südafrika

Zwischen Namib und Kalahari

Einsamkeitserfahrung zwischen Namibia und Südafrika
21 Tage · ab 4.849 € p.P. im DZ

Die Rundreise führt in die trockensten Regionen der Erde: zu märchenhaft schönen Sanddünen, in die Stille der Wüste, einen Urzeitcanyon und einen schier endlosen Nationalpark.

Beste Reisezeit April–November
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Namibia

Abseits der Touristenmagnete

Einsamkeit und Stille auch in der Hauptsaison
14 Tage · ab 3.039 € p.P. im DZ

Besonders in der Hauptreisezeit sind die Etosha-Pfanne und die Dünen von Sossusvlei überlaufen. Wir haben daher eine Reise aufgelegt, die ohne diese beiden Hotspots auskommt und durch kurze Strecken besticht.

Beste Reisezeit März–November
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Namibia

Soloreise durch Namibia

Eine individuelle Rundreise für Alleinreisende
13 Tage · ab 3.949 €

Namibia ist ein Land, das nicht zuletzt durch seine schiere Weite zu beeindrucken weiß. Für Alleinreisende kann die Erfahrung der Landschaft bei einer Soloreise besonders eindrücklich sein. Fernab des hektischen Alltags verliert man sich hier schnell in der Stille und Anmut der ursprünglichen Natur. Die Route verläuft zwischen Sossusvlei und dem Etosha-Nationalpark. Die Strecken zwischen den einzelnen Stationen sind recht weit und oft sehr einsam – somit also nur für diejenigen empfehlenswert, die sich im Zweifel bei einer Panne auch selbst zu helfen wissen.

Beste Reisezeit April–November
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Namibia

Namibias Superlative

Sensationelle Landschaften, exklusive Lodges
19 Tage · ab 6.949 € p.P. im DZ

Die Reise führt zu einigen Superlativen der Erde: zu den höchsten Dünen und der ältesten Wüste der Welt. Die Unterkünfte sind sensationell: exklusiv, persönlich, kompromisslos gut.

Beste Reisezeit April–November
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Namibia

Namibia intensiv: Einsamkeit, Weite und Stille

Namibia Rundreise mit mehrtägiger Wanderung durch die Namib
16 Tage · ab 3.429 € p.P. im DZ

Die Rundreise bietet viel Zeit, um in Namibias majestätische Landschaften einzutauchen und zu entschleunigen. Zwischen den roten Dünen der Kalahari und der zerklüfteten Bergwelt des Erongogebirges lassen kurze Etappen zwischen den Unterkünften viel Zeit zum Entdecken. Zwischendurch wird das Auto stehen gelassen, um die Wüste zu Fuß zu erkunden. Eine mehrtägige Wanderung auf dem Tok Tokkie Trail führt durch die beeindruckende Natur der Namib, die mit Einsamkeit, Weite, Stille und einer unerwarteten biologischen Vielfalt verzaubert.

Beste Reisezeit April–November
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Namibia

Namibias Sternenhimmel

Übernachten unter dem Kreuz des Südens
14 Tage · ab 3.369 € p.P. im DZ

Das Besondere an dieser Reise ist nicht die Route, sondern die Camps. Sie liegen fernab in der Wildnis. Oft kann man im Freien übernachten, den Lauten aus dem Busch lauschen und das Kreuz des Südens bestaunen.

Beste Reisezeit März–Dezember
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Noch nicht das Passende gefunden?
Sehenswertes

Namib

Entdecken Sie Sehenswertes auf Ihrer Namib Rundreise.

  • Tirasberge

    Im Schnittpunkt verschiedener Vegetationszonen gelegen

  • Aus

    Oase zwischen Huib-Gebirge und Namib-Wüste

  • Lüderitz

    Diamantenstadt am stürmischen Atlantik

  • Namib-Naukluft Park

    Größter Nationalpark der Erde

  • NamibRand Nature Reserve

    Wüstenparadies am Rande der Namib

  • Namtib

    Privates Biosphärenreservat in den Tirasbergen

  • Skeleton Coast

    Unheimliche Küste zwischen Swakopmund und Angola

  • Sossusvlei

    überirdische Farbenspiele am Rand der Namib

  • Spitzkoppe

    Namibias Matterhorn

  • Swakopmund

    Deutsche Kleinstadt zwischen Wüste und Skelettküste

  • Walvis Bay

    Robben, Wale, Missionare

  • Alexander Bay

    Zugvögel und orangene Flechten

  • Arandis

    Uranstadt in der Wüste

  • Blutkuppe

    Granit-Inselberg mit Aussicht über die Wüste

  • Cape Cross

    Landspitze mit weltweit größter Robbenkolonie

  • Henties Bay

    Von der Bretterbude zur namibischen Kleinstadt

  • Kolmanskop

    Geisterstadt in der Wüste

  • Kuiseb-Pass

    Außerirdische Impressionen am Rande der Namib

  • Richtersveld Transfrontier Park

    Bergwüste des Namalandes

  • Welwitschia Trail

    Rundfahrt zu den ältesten Pflanzen der Erde

Weitere Regionen

Namibia

Über uns

Wer ist Umfulana?

Lernen Sie uns kennen. Seit 24 Jahren bieten wir individuelle Rundreisen mit persönlicher Beratung an.

Reisen, die prägen.
Von der ausführlichen Beratung bis zur individuell gestalteten Rundreise: Wir planen die Reise gemeinsam mit Ihnen. Gruppenreisen bieten wir nicht an. Im Reiseland sind Sie mit dem eigenen Auto oder einem Mietwagen auf individuellen Routen unterwegs. In jenen Ländern, die für eine Selbstfahrerreise nicht geeignet sind, werden Sie von einem lokalen Guide begleitet. Wir buchen bevorzugt kleine Gästehäuser, oft inhabergeführt, in denen sich ein tieferer Eindruck von Land und Kultur gewinnen lässt als in einem klassischen „Urlaubshotel“. Besonders die persönlichen Begegnungen bleiben lange in Erinnerung.
Persönliche Beratung
Für jedes Land gibt es eine Expertin, die Sie qualifiziert bei der Reiseplanung berät. Unsere Kolleginnen bereisen Ihre Zielgebiete regelmäßig. Bei unseren Dienstreisen legen wir viel Wert darauf, neue Kontakte vor Ort zu knüpfen und einen guten Draht zu unseren Gastgeberinnen und Gastgebern herzustellen. So gelingt es immer wieder, auch den ein oder anderen Geheimtipp in Erfahrung zu bringen.
Von der einfachen Olivenmühle bis zur luxuriösen Lodge in der Wildnis
Bevorzugt wählen wir kleine Unterkünfte aus, die die Landeskultur repräsentieren. So erleben Sie das Land ganz authentisch mit all seinen Besonderheiten. Gleichzeitig wird die lokale Wirtschaft gefördert, da das Geld direkt an die Menschen vor Ort und nicht an große ausländische Konzerne fließt.
Reiseunterlagen und App
Sie erhalten von uns ein auf Ihre Reise zugeschnittenes Handbuch mit ausführlichen Informationen zu Ihren gebuchten Leistungen, Karten und Tipps zu Sehenswertem. Außerdem können Sie auch die Umfulana-App nutzen, die sämtliche Informationen – online und offline – komfortabel auf Ihrem mobilen Gerät zur Verfügung stellt.
Sicherheit geht vor
Als Reiseveranstalter sind wir nicht nur gesetzlich zu einer 24/7 Notfallhotline verpflichtet, es ist uns auch selbst ein Anliegen, immer für unsere Kunden erreichbar zu sein. Wir möchten Ihnen einen sorgenfreien Urlaub ermöglichen und geben stets unser Bestes, auch für unvorhergesehene Ereignisse eine schnelle und unkomplizierte Lösung zu finden.
Nachhaltigkeitsorientiertes Unternehmen
Sowohl in unseren Büros als auch in den Reisedestinationen legen wir viel Wert auf sozial sowie ökologisch nachhaltiges Arbeiten. Dazu gehört für uns die direkte Zusammenarbeit mit kleinen Unterkünften zu fairen Konditionen und die Kompensation des CO2-Ausstoßes von Flugreisen. Außerdem Sport- und Gesundheitsangebote für die Mitarbeitenden, Photovoltaikanlagen auf beiden Bürogebäuden und die Entwicklung zukunftsfähiger Konzepte für den Individualtourismus, z.B. durch Reisen mit dem E-Auto oder mit der Bahn.