Michigansee

Größer als die Schweiz: Michigansee

Größer als die Schweiz: Michigansee

Big Lake im Norden der USA

Er gehört zur Gruppe der fünf Großen Seen Nordamerikas und hat eine Wasseroberfläche von fast 60.000 Quadratkilometern. Damit ist er bedeutend größer als die Schweiz. Mit dem Huron-See ist er über einen breiten Kanal verbunden. Der Michigansee ist so groß, dass sich bereits die Gezeiten bemerkbar machen. Besonders die Südspitze des Sees ist industrialisiert und dicht bevölkert. Die größte Stadt ist Chicago. Rund um den See befinden sich etliche Nationalparks, wie der Sleeping Bear Dunes National Lakeshore. 



Sehenswürdigkeiten Michigansee


Harley-Davidson Museum

Rund um einen Mythos

Das Museum in Milwaukee ist der Geschichte und dem Mythos von Harley Davidson gewidmet und nicht nur für Motorradfahrer interessant. Mehr als 450 Motorräder sind auf acht Hektar Ausstellungsfläche zu sehen, daneben Werbeplakate und Zubehör Es gibt einen Audioführer mit zusätzlichen Informationen und ein Café/Restaurant.


Chicago

Welthauptstadt des Jazz am Michigansee

Die Stadt am Südwestufer des Michigansees ist mit knapp 10 Millionen Einwohnern in der Metropolregion die drittgrößte der USA. Die Lage an den Großen Seen, die über Kanäle mit dem Mississippi und dem Atlantik verbunden sind, hat dazu beigetragen, dass aus der Niederlassung von Pelzhändlern in gut 100 Jahren die Drehscheibe des Mittleren Westens wurde. Die Stadt ist mit dem Namen Al Capone verbunden, der für das organisierte Verbrechen nach dem Ersten Weltkrieg steht, als Gangsterbanden die Stadt tyrannisierten. Den entsprechenden Sound lieferten die schummerigen Kneipen, in denen die Nachfahren flüchtiger Sklaven legendäre Jam-Sessions feierten. Zeitweilig war Chicago die Welthauptstadt des Jazz und der Ort, in dem der Chicago Blues erfunden wurde. Noch heute ist diese Tradition lebendig, vor allem im Buddy Guy's Lengends. In der Kneipe im Loop, dem Geschäftsviertel, geht es jeden Abend hoch her.

Nach Oben