Riviera di Ponente

Felsenküste, Sandstrände: Ligurische Riviera bei Alassio

Felsenküste, Sandstrände: Ligurische Riviera bei Alassio

Mildes Klima, azurblaue See

Seit etwa 150 Jahren ist die ligurische Küste eine der beliebtesten Ferienregionen Europas. Der schmale Streifen zwischen Monaco und der Toskana ist über 500 Kilometer lang, aber nur maximal 35 Kilometer breit, so dass der Übergang von azurblauer See bis ins Hochgebirge hier besonders abrupt ist. Manchmal stürzen Felsen geradewegs ins Meer. Da der ligurische Apennin einen Schutzwall gegen kalte Witterung bildet, wachsen an der Riviera nicht nur mediterrane, sondern auch subtropische Pflanzen. Ligurisches Olivenöl gehört zum besten überhaupt.



Sehenswürdigkeiten Riviera di Ponente


Borgomaro

Bergnest zwischen Alpen und Meer

Das Dorf aus dem 9. Jahrhundert liegt im Tal des Impero, das bei Imperia ins Meer mündet – ein idealer Ort, um die Seealpen zu entdecken. Zum Strand von Ventimiglia oder zur Côte d'Azur kann man Tagesausflüge machen. Wer in die Berge möchte, findet talaufwärts schöne Wandermöglichkeiten. Wasserfälle und Becken mit kristallklarem Wasser laden zum Baden ein. Kleine Küstenorte, artenreiche Natur und die Nähe nach Frankreich bieten dem Reisenden vielfältige Ausflugsmöglichkeiten.


Finale Ligure

Charmante Altstadt an der Palmenriviera

Der größte Ort an der sogenannten Palmenriviera ist auch touristisch am besten erschlossen. Der Sandstrand und die Altstadt mit vielen Restaurants und Cafés locken im Sommer zahlreiche Touristen an. Ruhiger geht es in den Ortsteilen Finalpia und Finalborgo zwei Kilometer landeinwärts zu. Hier konnte viel der mittelalterlichen Ursprünglichkeit bewahrt werden, unter anderem die alte Stadtmauer mit vier Stadttoren.


Valcasotto

Bergdorf an herrlicher Panoramastraße

Das 300-Seelen-Dorf liegt an einer abgelegenen Panoramastraße durch die italienischen Seealpen. Seine Entwicklung ist typisch für die Landflucht. Vor 120 Jahren hatte der Ort noch 2.800 Einwohner. In Valcasotto wird der gleichnamige Käse aus bester roher Kuhmilch hergestellt. Die Käselaibe wiegen bis zu sechs Kilogramm und haben wie früher noch eine quadratische Form, weil man ihn so besser auf den Eselsrücken aufschichten konnte. 


Perinaldo

Historisches Bergdorf mit Blick zu den Seealpen

Das von einer mittelalterlichen Festungsmauer umgebene Dorf aus dem 11. Jahrhundert liegt auf einem Hügel im Hinterland der ligurischen Riviera. Dort hat es einen prächtigen Panoramablick über die üppige Vegetation, die Pinien- und Kastanienwälder bis hin zu den Seealpen. Wegen der konstanten Winde ist der Himmel meist wolkenfrei. So ist es kein Zufall, dass der berühmteste Sohn des Ortes der Astronom war, der vor 200 Jahren vier Saturnmonde entdeckt hat. Noch heute erinnern die Sternwarte und eine Sonnenuhr an der ehemaligen gräflichen Jagdresidenz an Gian Domenico Cassini. Seit über hundert Jahren hat sich das Dorf einen Ruf für seine Artischocken erworben.


Apricale

Historisches Bergdorf hinter der Riviera

Das Dorf aus dem 9. Jahrhundert liegt auf einem 200 Meter hohen Hügel und ist ein idealer Ort, um die Seealpen zu entdecken. Wegen der engen Gassen ist das Bergdorf autofrei; unterhalb des Dorfes befindet sich ein Parkplatz. Zum Strand von Ventimiglia oder zur Côte d'Azur kann man Tagesausflüge machen. Wer in die Berge möchte, kann bis Rocchetta Nervina fahren und am Barbairabach auf einem schmalen Bergpfad die bewaldeten Hänge hinaufwandern. Wasserfälle und Becken mit kristallklarem Wasser laden zum Baden ein.




Reisebeispiele Riviera di Ponente

Nach Oben